„Orchestrapop“ in der Tonhalle

Woodkid auf dem „New Fall Festival“

„Orchestrapop“ in der Tonhalle: Woodkid auf dem „New Fall Festival“ „Orchestrapop“ in der Tonhalle: Woodkid auf dem „New Fall Festival“ Foto: Mathieu Cesar
Von |

woodkid (image/jpeg) Musik-Genie Yoann Lemoine aka "Woodkid". Einen Klang kreieren, der größer ist als alles, was man bisher gehört hat, den Zuhörern mit seiner sanften, eindringlichen Stimme eine Gänsehaut über den Rücken jagen, jeden einzelnen mit seinen bildgewaltigen Videoclips ins Staunen versetzen - das kann Woodkid. Ende Oktober eröffnet der begnadete Künstler nun gemeinsam mit Musikern des Düsseldorfer Jugendsinfonieorchesters das „New Fall Festival“ in der Tonhalle.

Musikalisches All-Round-Talent

Seit geraumer Zeit begeistert der begnadete Musiker Yoann Lemoine, wie er mit bürgerlichem Namen heißt, mit seinen grandiosen Videoclips die Welt. Als Regisseur drehte er bereits Musikvideos für Rihanna, Moby und Drake und war als Produzent für Lana del Reys Mega-Hit „Born To Die“ und Katy Perrys „Teenage Dream“ verantwortlich.

Debütalbum „The Golden Age“

woodkid, the golden age cover (image/jpeg) Das Debütalbum "The Golden Age". Seine erste eigene EP „Iron“ veröffentlichte der 30-Jährige im März 2011. Das dazugehörige, bildgewaltige Video produzierte natürlich - wie sollte es auch anders ein - niemand geringerer als er selbst. Bis heute haben sich weit über 20 Millionen Zuschauer von dem künstlerischen Schwarz-Weiß-Video faszinieren lassen. Im Mai 2012 legte Woodkid seine zweite Single mit dem Titel „Run Boy Run“ nach. Seine dritte und aktuellste Auskopplung seines epischen Debütalbums „The Golden Age“ trägt den Titel „I Love You“. In ihr singt Woodkid voller Sehnsucht von der Zerrissenheit, ob seine Liebe erwidert wird.

„Durch das Drehen der Videos hat Musik für mich einen anderen Stellenwert erhalten“, erklärt Woodkid, „es war wie ein Sog, der mich in diese Kunstform gezogen hat. Und schließlich erschafft Musik neue, andere Welten.“ Mit seiner Musik erschafft Woodkid tatsächlich neue Welten. Seine Songs klingen anders, als alles was einem bisher zu Ohren gekommen ist. Und auch wenn seine Videos schwarz-weiß sind, so sind seine Songs musikalisch und textlich voll bunter Klangfarben.

Woodkid auf dem New-Fall-Festival

new fall festival 2013 (image/jpeg) Auch für seine Live-Auftritte ist Woodkid berüchtigt: Mit radikaler Unverblümtheit lässt er seine Musik klanggewaltig auf der Bühne sprechen. Am 31. Oktober wird der französische Musiker nun die dritte Auflage des New Fall Festivals (31.10. - 03.11.2013) gemeinsam mit Musikern des Düsseldorfer Jugendsinfonieorchesters in der Tonhalle Düsseldorf eröffnen. „Als ich begann eigene Musik zu machen, sollte sie hochhausgroß sein. Bilder können das. Ein großes Orchester kann das auch und ist meine Antwort auf diese Fragestellung.“

Tocotronic, Element of Crime und Moddi

Das Programm des New Fall Festivals ist beinahe komplett. Nach Zusagen von Element of Crime, Tocotronic, Friska Viljor und Billy Bragg ist nun ebenfalls das Konzert von Moddi bestätig. Die erste CD des Singer/Songwriters war in seiner Heimat Norwegen für zwei Grammys nominiert. Auf dem Festival in Düsseldorf wird er im Herbst eine neue Off-Bühne im Japan-Viertel einweihen. Neben Tonhalle und Robert-Schumann-Saal fungiert der „Da Vinci Saal“ im Hotel Nikko dann als dritte Festival-Bühne.

Das bisher bestätigte Programm:

  • 31.10. Woodkid - Tonhalle (20.00 Uhr)
  • 31.10. Friska Viljor - Robert Schumann Saal (20.00 Uhr)
  • 31.10. Moddi - Hotel Nikko (23.00 Uhr tbc)
  • 01.11. Element of Crime - Tonhalle (20.00 Uhr)
  • 02.11. Tocotronic - Tonhalle (20.00 Uhr)
  • 02.11. Billy Bragg - Robert Schumann Saal (20.00 Uhr)
  • 02.11 Roosevelt - Hotel Nikko (23.00 Uhr tbc)

Karten sind ab sofort auf www.new-fall-festival.de, in der Tonhalle und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich, - entweder als Einzel- (ab 21 Euro zzgl. Gebühren) oder Kombitickets (69 Euro für drei Konzerte nach Wahl).