Record Changer gründet Verein

"Vinyl Keeper" wollen Schallplatte retten

Record Changer gründet Verein: "Vinyl Keeper" wollen Schallplatte retten Record Changer gründet Verein: "Vinyl Keeper" wollen Schallplatte retten Foto: AP
Von |

"She's a keeper", besagt ein amerikanisches Sprichwort. Eigentlich geht es dabei um Frauen, die man für etwas Besonderes hält, die man sich bewahren möchte. "Warum sollte man das nicht auch auf Musik und vor allem auf Medien beziehen, die man für erhaltenswert hält?", fragte sich Bernd Maruo, in der Düsseldorfer Partyszene besser bekannt als "Record Changer". Der 45-Jährige suchte alle Musikliebhaber in seinem Umfeld zusammen und gründete soeben den Verein "Vinyl Keeper" zur Erhaltung von Single und LP.

Zunächst geht es bei den Beschützern der Schallplatte um den Spaß am Vinyl. Jede Musikrichtung ist willkommen. Jeden ersten Donnerstag im Monat treffen sich alle Mitglieder im Caffè Enuma in der Nähe des Hauptbahnhofs. Dort steht professionelles Equipment bereit, damit jeder die Schätze seiner Plattensammlung vorstellen kann. Eingeladen sind aber auch alle anderen, die Spaß an Schallplatten haben.

Langfristig geht es dem Verein um mehr: Es gibt Stücke, die nur noch auf Vinyl erhältlich sind und vielleicht irgendwann verschwinden werden. Zum anderen gibt es neue Songs, die gar nicht erst auf Platte erscheinen. "Es wäre schön, wenn wir es schaffen würden, Rechte an diesen Stücken zu erstehen, so dass wir sie in kleiner Auflage auf Vinyl pressen lassen können", sagt Maruo. Platten dieser Art sollen aber nur für Mitglieder des Vereins erhältlich und nicht zum Verkauf bestimmt sein. Auch eine Cover-Art-Ausstellung plant der Verein.

Dass "Vinyl Keeper" den Geist der Zeit trifft, zeigt sich auch auf Facebook. Hier findet man eine Initiative von Fans der Band Gorillaz, die das neue Album ihrer Helden gern auch auf Vinyl hätten. "Ich sammle seit 30 Jahren Schallplatten und weigere mich, mit etwas anderem aufzulegen, weil der Klang einfach mit Abstand der beste und klarste ist", sagt DJ Maruo. Sebastian Weiße, Student und eines der 13 Gründungsmitglieder des Vereins, pflichtet ihm bei: "Ich liebe den warmen und analogen Klang. Die besondere Beziehung entsteht, glaube ich, dadurch, dass man den Abspielprozess beobachten und sogar jeden einzelnen Track auf dem Vinyl fühlen und sehen kann." Dadurch sei das Abspielen einer Schallplatte immer etwas Besonderes. "

Wer Interesse daran hat, dem Verein beizutreten, kann unter info@vinylkeeper.de die Beitrittserklärung anfordern.

Quelle: rpo