Rock, Chanson, Punk-Cabaret und Experimental

Barbez im Salon des Amateurs

Rock, Chanson, Punk-Cabaret und Experimental: Barbez im Salon des Amateurs Rock, Chanson, Punk-Cabaret und Experimental: Barbez im Salon des Amateurs Foto: Veranstalter

Dan Kaufman und die von ihm gegründete Band „Barbez“ sind im New Yorker Musikleben bedeutende Fixpunkte geworden, die Rock, Osteuropa-Folk, Downtown Experimental und Punk-Cabaret zusammenführt. Und das mit nicht gerade konventionellem Sound: Der Welt wohl einzige Theremin-Marimba-Vibraphon-Gitarre-Bass-Schlagzeug-Combo bekam dennoch für ihr Album "Insignificance" sehr gute Kritiken.

Die Künstler von „Barbez“ zählen so unterschiedliche Musiken wie Erik Satie, Kurt Weill, The Residents, französische Musette und argentinischer Tango, Nachkriegsklassik und Prä-MTV-Punk zu ihren Einflüssen - seit ihrer Gründung 1997 treten sie in wechselnden Besetzungen auf und haben bisher drei Alben eingespielt. Außerdem erschien auf John Zorns Tzadik-Label die CD "Force of Light", eine Hommage an den Dichter Paul Celan.

Geplante Besetzung für das Konzert im Salon des Amateurs:

Pamelia Kurstin, Theremin (sie war schon zweimal im Salon zu Gast - und arbeitete auch schon mit David Byrne und Air); Peter Hess (von Balkan Beat Box), Klarinetten; Dan Kaufman, E-Gitarre, akustische Gitarre, Hawaii-Gitarre; Danny Tunick (von Bang on a Can All-Stars), Vibes und Marimba; Dan Coates und Peter Lettre abwechselnd am Bass; John Bollinger (von Antony and the Johnsons) am Schlagzeug.

Barbez im Salon des Amateurs, am Dienstag den 20. Januar, um 21 Uhr, Einlass ab 20 Uhr, Eintritt 5 Euro.

Quelle: rpo