"The Dome 56" im ISS Dome

10.000 verabschieden sich von Monrose

Von |

Lange bevor die Musikshow "The Dome" am Freitag im ISS Dome über die Bühne ging, herrschte am Roten Teppich hinter der Halle bereits Ausnahmezustand. Hunderte Jugendliche harrten seit dem Vormittag in der Kälte aus, schon von weitem war das Gekreische der zumeist weiblichen Teenager zu hören. Bewaffnet mit Fotohandys, Digitalkameras und Filzstiften warteten sie auf die Ankunft ihrer Idole.

Hannah (13) und Tabea (15) aus Derendorf hatten sich mit ihren Autogrammheftchen in die erste Reihe gekämpft. Wen die Freundinnen wohl sehen wollen? "Monrose natürlich", schreit Hannah lauthals. Ein paar Meter weiter hüpft Lisa (14) aufgeregt von einem aufs andere Bein. Sie schwärmt für Eugen von der deutsch-amerikanischen Band Black Pony: "Der ist so hübsch!" Mit ihrer Mutter Bianca (40) ist sie extra aus Wuppertal angereist. "Ich habe sowas schon öfter mitgemacht", erzählt sie schmunzelnd.

Als dann die erste Limousine am Roten Teppich hält, gibt es kein Halten mehr. Ohrenbetäubendes Gekreische, Gedränge, vereinzelt fließen sogar Tränen. Welcher der vielen Stars aus dem Auto steigt, ist eigentlich egal – gebrüllt wird sowieso. Besonders laut wird es, als die Finalistinnen der aktuellen "Popstars"-Staffel ankommen. "Esra, Esra", schallt es aus zahlreichen Kehlen. Die 17-jährige Schülerin aus Moers hat es zwar noch nicht in die nächste Mädchenband "La Vive" geschafft, gilt aber als heiße Anwärterin. Sie genießt das Bad in der Menge, gibt fleißig Autogramme, umarmt einige Fans. Trotz Temperaturen um den Gefrierpunkt kommt sie im knappen Glitzerkleid. "Unfassbar was hier los ist! Bei dem Empfang vergisst man die Kälte glatt", schwärmt sie. "Ich bin sowieso öfter in Düsseldorf als in Moers. Viele Leute kennen mich hier." Zeit zum Einkaufen oder Freunde treffen bleibt jedoch nicht. Esra: "Wir müssen morgen früh gleich zum nächsten Auftritt."

Vorher wollten sich die kommenden "Popstars" aber noch ein paar Tipps bei ihren Vorgängerinnen abholen. Senna Guemmour, Mandy Capristo und Bahar Kizil von der Casting-Band Monrose gaben am Donnerstag ihre Trennung bekannt, bei "The Dome" hatte das Trio gestern seinen letzten großen Auftritt vor mehr als 10 000 Fans. "Das ist schon etwas Besonderes", meint Mandy. "Unser ganzes Team ist hier dabei, wir sind sehr glücklich." Edita Abdieski, Gewinnerin der Casting-Show "X Factor", hatte ein "bisschen Schiss" zum ersten Mal vor so vielen Menschen zu singen. Die Kölnerin freute sich aber über den warmen Empfang in Düsseldorf. Auch der britische Tenor Paul Potts lobte die Stadt: "Besonders schön ist es am Rhein."

Wer nicht live dabei war, kann die Show im Fernsehen gucken. RTL II zeigt die Aufzeichnung von "The Dome" am 4. Dezember um 17 Uhr.

Über 140 Fotos von "The Dome 56" gibt's im Nightflash von TONIGHT.de.

Du bist bei Facebook? Dann werde hier Fan von TONIGHT.de!

Große Show im ISS Dome: The Dome 56 in Düsseldorf Große Show im ISS Dome: The Dome 56 in Düsseldorf Große Show im ISS Dome: The Dome 56 in Düsseldorf Große Show im ISS Dome The Dome 56 in Düsseldorf 40 Fotos The Dome 56: Der letzte Auftritt von Monrose The Dome 56: Der letzte Auftritt von Monrose The Dome 56: Der letzte Auftritt von Monrose The Dome 56 Der letzte Auftritt von Monrose 14 Fotos Medienbericht: Monrose: Trennung nach vier Jahren Medienbericht: Monrose: Trennung nach vier Jahren Medienbericht: Monrose: Trennung nach vier Jahren Medienbericht Monrose: Trennung nach vier Jahren 8 Fotos

Quelle: rpo