Tones And I: „Bad Child“

Kann „Dance Monkey“-Erfolg wiederholt werden?

Tones And I: „Bad Child“: Kann „Dance Monkey“-Erfolg wiederholt werden? Tones And I: „Bad Child“: Kann „Dance Monkey“-Erfolg wiederholt werden? Foto: Warner Music

„Dance Monkey“ war einer der größten Ohrwürmer 2019. Auch heute noch wird das Autoradio voll aufgedreht und lauthals „Dance for me, dance for me, dance for me, oh, oh, oh I've never seen anybody do the things you do before“ mitgesungen. Der Nachfolge-Song der australischen Künstlerin „Never Seen the Rain“ konnte in unseren Augen und Orhen mit dem Welthit nicht wirklich mithalten. Anders sieht es mit dem neuen Song und Video „Bad Child“ aus!

Die australische Künstlerin Tones And I hat nun ein offizielles Musikvideo zu ihrer Single „Bad Child“ veröffentlicht. Das surrealistische Video - produziert von Visible Studios und gedreht unter der Regie von Liam Kelly und Nick Kozakis - könnt ihr euch nun auf YouTube anschauen. 

Tones And I sagte zuvor über den Track: „Ich wollte schon immer einen Song schreiben, bei dem ich mich in eine andere Person hineinversetze und aus ihrer Perspektive schreibe. Mit “Bad Child“ bot sich erstmals die Gelegenheit dazu. Es betrachtet das Leben eines Heranwachsenden durch die Augen anderer.“

Lese-Tipp: "Das Register" von Marcel Mellor: Düsseldorfer Autor begeistert mit Science-Fiction Thriller Lese-Tipp: "Das Register" von Marcel Mellor Düsseldorfer Autor begeistert mit Science-Fiction Thriller Zum Artikel »

In 15 weiteren Ländern hat der Song entweder Multi-Platin- oder sogar Diamant-Status. In Deutschland stand „Dance Monkey“ 10 Wochen auf Platz 1 der offiziellen Single-Charts und rangiert aktuell nach 34 Chart-Wochen immer noch auf Platz 11 (Stand: 9. April 2020). In Australien hält „Dance Monkey” den Allzeit-Rekord für die längste Zeit auf Nummer 1 der ARIA Single-Charts, im UK brachte Tones And I mit „Dance Money“ länger auf der Bestplatzierung der „Official Singles Chart“ zu als jede Künstlerin vor ihr in der Chartgeschichte des Landes.

Als Straßenmusikerin zum Weltstar

Ursprünglich von der australischen Halbinsel Mornington stammend, reiste Tones And I Anfang 2018 nach Byron Bay, um ihr Glück mit der Straßenmusik zu probieren. Gleich am ersten Tag wurde sie von riesigen Menschentrauben umringt. Tones kündigte ihren Job als Verkäuferin und entschied, Byron zu ihrem neuen Zuhause zu machen, wo sie in ihrem Van lebte, an ihrem Songwriting feilte und jedes Wochenende Straßenmusik machte. Heute hat „Dance Monkey” allein in Australien 9-fachen Platin-Status, zudem nahm Tones and I vier Hauptpreise bei den jüngsten ARIA Awards mit nach Hause: Breakthrough Artist, Best Pop Act, Best Independent Release und Best Female Artist.

Im Februar dieses Jahres hatte Tones And I eine alternative Version von „Never Seen The Rain” veröffentlicht – die ursprüngliche Aufnahme stammt von der The Kids Are Coming EP –, die von einem Live-Performance-Video begleitet wurde.

Tones And I schrieb mit dem durchschlagenden Erfolg von „Dance Monkey“ in den vergangenen Monaten weltweit Chart-Geschichte. Der Song war nicht nur der „meist-shazamte Song aller Zeiten“ und die „längste #1 jemals in den Daily Spotify Global Charts“, sondern durchbrach obendrein die Grenze von 2 Milliarden Streams und hat in Deutschland inzwischen 3-fachen Gold-Status.

>>Download & Stream der größten Anbieter!

SIDO, Alligatoah, SSIO, Brings und Le Shuuk: Autokino Düsseldorf mausert sich zur Bühne für die Stars SIDO, Alligatoah, SSIO, Brings und Le Shuuk Autokino Düsseldorf mausert sich zur Bühne für die Stars Zum Artikel »

Quelle: Enthält Agentur-Material