Unser Song für Deutschland

Lena spaltet die Nation

Von |

Deutschland sucht ein Lied. Für Lena, für Düsseldorf. Was auf dem Fernsehbildschirm wie eine nette Dauerwerbesendung für Lena Meyer-Landrut aussieht, spaltet über die Grenzen der Wohnzimmer hinaus die Deutschen. Wie nicht selten wird auf hohem Niveau herumgenörgelt. Dabei sollten alle doch froh sein, zum zweiten Mal mit einer guten Sängerin antreten und ihr auch noch das Lied auswählen zu können.

Als Entertainer und Musikproduzent Stefan Raab nach dem Sieg des Eurovision Song Contests 2010 in Oslo verkündete, dass Lena ein weiteres Mal für Deutschland auf die Bühne soll, stellte er Zuschauer, Fans und Verantwortliche damit vor vollendete Tatsachen.

Was damals noch bei vielen für Begeisterung sorgte, ruft inzwischen, wo der Lena-Hype spürbar nachgelassen hat, Kritiker auf den Plan. Viele bemängeln etwa, dass Raab anderen Künstlern die Chance nehme, für Deutschland zu singen. Auch wird Lena ein zweiter Sieg nicht zugetraut.

Dabei sollte man nicht vergessen, dass der ESC hierzulande ohne Stefan Raab inzwischen tot sein dürfte. Hätte er die verstaubte Veranstaltung im vergangenen Jahr nicht an sich gerissen und ordentlich aufgepeppt, niemand würde sich noch dafür interessieren. Und auf einen möglichen deutschen Sieg hätte man wohl auf Jahre nicht hoffen dürfen.

Und auch die Kritk, durch die quasi eigenmächtige Nominierung Lenas habe Raab anderen Künstlern die Chance auf einen großen Auftritt genommen, kann man kaum gelten lassen. Wirklich namhafte Künstler haben sich in der Vergangenheit sowieso niemals zum Grand Prix getraut. Zu groß war die Versagens-Angst. Und die Leistungen der von Deutschland dann zum Sangeswettbewerb geschickten Gruppen waren nicht selten unterirdisch. Man konnte schon froh sein, die schwarz-rot-goldene Fahne am Ende nicht ganz unten stehen zu sehen.

Jetzt hat Deutschland mal eine Vertreterin, die mit ihrer unbekümmerten Art in ganz Europa zu begeistern weiß. Auch wenn Lena nach zwölf Monaten im Showbusiness nicht mehr ganz das unschuldige Mädchen von vor einem Jahr ist, kann man das Risiko eines erneuten Auftritts beim ESC eingehen.

Von Seiten der Lena-Fans wird die Befürchtung geäußert, ihre Lieblingssängerin könne sich womöglich überfordern und Raabs Anforderungen und Zielen nicht gerecht werden.

Für den nötigen Druck sorgt Stefan Raab

In einem Interview auf der Homepage von "Unser Song für Deutschland" spricht Lena über die Erwartungen an den großen Tag, an dem sie die Nation zum zweiten Mal musikalisch vertreten soll. "Ich lege mir selber keinen großen Druck auf die Schultern. Ich will da mit Spaß und Freude reingehen und sehen, was am Ende dabei herausspringt. Klar, ich will nicht letzte werden. Aber ich gehe nicht rein und sage mir, ich muss unbedingt wieder erste werden. Das macht Stefan schon".

Der würde sich aber auch schon mit einer Platzierung unter den ersten zehn zufrieden geben. "Eine Top-10-Platzierung ist immer gut", sagte er. Mit dem Gewinn im Vorjahr sei die Latte allerdings sehr weit oben angelegt. "Ich glaube, dass eine gute Platzierung drin ist. Ich bin da sehr, sehr überzeugt von", sagte Raab kämpferisch.

Ein Großteil der Deutschen bezweifelt, ob es wirklich eine gute Idee ist, Lena erneut auf dem Eurovision Song Contest antreten zu lassen. Sie selbst nimmt es gelassen: "Ja, das ist nun so. Und das ist auch gut so. Wir hatten alle einfach ganz großen Bock auf die Titelverteidigung. Bei jeder größeren Sportveranstaltung tritt ja auch der Titelverteidiger noch mal an."

In die Richtung argumentiert auch Stefan Raab: "Was wäre eine Weltmeisterschaft ohne die Teilnahme des amteirenden Weltmeisters?" Er spricht sich sogar dafür aus, die Titelverteidigung beim Eurovisin Song Contest zur Regel zu machen.

Fans stehen hinter Lena

Als Befürworter steht hinter Lena nicht nur ihr Mentor Stefan Raab. Sie hat eine große Fangemeinde, allein bei Facebook sind es schon über 450.000 Fans. Nach ihrem triumphalen Sieg in Oslo sind die der Meinung: Lena kann noch einmal Ruhm und Ehre für Deutschland ersingen.

Treue beweist die Anhängerschaft Lena auch auf anderem Gebiet: Ihr neues Album "Good News" ist am Dienstag auf den Markt gekommen und erreichte bei Amazon noch am selben Tag Platz eins der Musik-Bestseller.

Auch wenn die Einschaltquoten der beiden "Unser Song für Deutschland"-Sendungen nicht gerade astronomisch sind, am Ende sollten die ESC-Fans froh sein, für eine gute Sängerin einen passenden Song ausgewählt zu haben, als aus einem Sammelsurium von teilweise talentfreien Bands das kleinere Übel nach Düsseldorf geschickt zu haben.

Du bist bei Facebook? Dann werde hier Fan von TONIGHT.de!

Lena bei "Unser Song für Deutschland": Lena in sechs Outfits bei "Unser Song für Deutschland" Lena bei "Unser Song für Deutschland": Lena in sechs Outfits bei "Unser Song für Deutschland" Lena bei "Unser Song für Deutschland": Lena in sechs Outfits bei "Unser Song für Deutschland" Lena bei "Unser Song für Deutschland" Lena in sechs Outfits bei "Unser Song für Deutschland" 6 Fotos Die EinsLive-Krone 2010: Lena gewinnt zwei Kronen Die EinsLive-Krone 2010: Lena gewinnt zwei Kronen Die EinsLive-Krone 2010: Lena gewinnt zwei Kronen Die EinsLive-Krone 2010 Lena gewinnt zwei Kronen 15 Fotos

Quelle: rpo