Von 0 auf 1

Take That stürmen die Charts

Neues Take That - Album: Take That - Comeback mit neuem Album Neues Take That - Album: Take That - Comeback mit neuem Album Neues Take That - Album: Take That - Comeback mit neuem Album Neues Take That - Album Take That - Comeback mit neuem Album 8 Fotos Nach der Wiedervereinigung mit Robbie Williams sind Take That mit ihrer neuen Platte "Progress" auf Platz eins der Charts eingestiegen. Es ist das dritte Mal nach "Nobody Else" (1995) und "Greatest Hits" (1996), dass Take That die Spitze der Hitliste erobern, wie Media Control am Dienstag in Baden-Baden mitteilte.

Die Ränge zwei und drei gehen an zwei deutsche Bands: Unheilig mit "Große Freiheit" und Adoro mit "Glück". Alphaville, die sich nach 13 Jahren Pause mit dem Album "Catching Rays On Giant" zurückmeldeten, landen auf Platz neun.

Israel "Iz" Kamakawiwo'ole bleibt mit "Over The Rainbow" auf dem Thron der Single-Hitliste. Empire Of The Sun klettern mit "We Are The People" auf Rang zwei, Duck Sauce mit "Barbra Streisand" auf Platz drei. Der Weihnachts-Klassiker "Last Christmas" von Wham! feiert pünktlich zum ersten Advent einen Wiedereinstieg auf Platz 57.

Quelle: rpo