Von Coldplay und RHCP bis U2

2011: Das Jahr der großen Namen

Von |

Im neuen Jahr bringt gleich eine ganze Schar von Popstars neues Material unters Volk. So ringen beispielsweise die Bands R.E.M., Coldplay, U2 und Red Hot Chili Peppers um die Gunst der Fans. Bei den deutschen Namen ruhen die Hoffnungen auf Herbert Grönemeyer und Lena. Superwahljahr, Frauen-Fußball-WM, Royal Wedding, Dax-Aufschwung, RTL-Dschungelcamp – 2011 hat für viele Interessen einiges zu bieten. Doch am meisten dürfen sich Musikfans auf das neue Jahr freuen. Es wird opulent. Große Namen sollen die Kassen der Musikindustrie klingeln lassen.

Es geht gleich richtig los: Bereits im Januar erscheint mit der sehr poppig geratenen EP von Gossip-Frontfrau Beth Dito einer der möglichen Höhepunkte des ersten Halbjahres. Intellektuelle Punkfans dürfen sich dagegen auf die beiden coolen Spät-Werke der in den 80ern schwer angesagten Bands Gang Of Four („Content“) und Wire („Red Barked Tree“) freuen – letztere mit dem absoluten Schlaghammer-Song „Two Minutes“. Außerdem neu im Plattenregal: das von Jack White produzierte Wanda-Jackson-Album „The Party Ain’t Over“ und Teil 1 des neuen Kaizers-Orchestra-Zyklus „Violeta Violeta“.

Rock: Pearl Jam als Konzert-Mitschnitt

Wer auf die härtere Gangart steht, greift zur neuen Social Distortion („Hard Times And Nursery“) oder zum Konzert-Mitschnitt von Pearl Jam („Live On Ten Legs“). Nostalgiker bedienen die Grande Dame der Rock-Historie, Marianne Faithfull („Horses And High Heels“) und George Michael mit einer neuen Version von „Faith“.

Wer dann das Comeback von Roxette („Charme School“, 11. Februar) erfolgreich überhört, kann sich am Frühlingserwachen der Megastars erquicken. „Collapse Into Now“ heißt das 15. (unter anderem in Berlin aufgenommene) Studio-Album von R.E.M. Der Song „Überlin“ sowie die Gastbeiträge von Patti Smith, Pearl Jams Eddie Vedder und Peaches lassen die Fans der Band auf ein ungewöhnliches Album hoffen. Coldplay machen dagegen noch eine Geheimnis um Titel und Erscheinungstermin ihres neuen Werkes, das vage für den März avisiert ist.

Pop: Lady Gaga wird düster

Zum alles in den Medien-Schatten stellenden Album des (Früh-) Jahres avancieren dürfte aber „Born This Way“, die sehr düstere neue Studio-Arbeit von Lady Gaga. Interessant wird der direkte Vergleich des einflussreichsten Popstars der Gegenwart mit Vorgängerin Madonna, die in der zweiten Jahreshälfte ebenfalls eine neue Platte versprochen hat. Wer mehr auf unbeschwerten US-Punkrock steht, greife lieber zur Doppel-Live-CD „Awesome As Fuck“ von Green Day oder der frischen Ware von Good Charlotte und Blink 182.

Der Reigen an großen Namen setzt sich auch in der zweiten Jahreshälfte fort: Die Red Hot Chili Peppers präsentieren ihren neuen Gitarristen Josh Klinghoffer. U 2 kommen knapp zwei Jahre nach „No Line At The Horizon“ mit dem ähnlich gestrickten Nachfolger „Songs of Ascent“. The Strokes und auch Justin Timberlake servieren im Herbst neue Songs.

Latino: Juanes für den Sommer-Hit

Auch die Hits für den nächsten Spanien-Urlaub sind bereits angekündigt: Von Juanes erscheint das fünfte Studio-Album „P.A.R.C.E.“, er ist außerdem Gast auf dem neuen Album des DomRep-Superstars Juan Luis Guerra, der auf „El Son De Guerra“ experimentell zwischen Salsa, Son, Bachata und Merengue, Mambo, Cumbia und Son oszilliert. Unbedingt Ausschau halten sollte der Worldwide-Music Fan auch nach Los Rakas aus Panama, den neuen Stars der Latino-Szene.

Deutsche Künstler: Grönemeyer, Lena und die Beatsteaks

Auch wenn die Rhiannas, Shakiras, Eminems und Lady Gagas dieser Welt international die größten Hits und Schlagzeilen im vergangenen Jahr verbuchten, waren es in Deutschland heimische Künstler, die für den größten Umsatz im Handel und Online-Geschäft sorgten, namentlich Lena und Unheilig. Bis Fräulein Meyer-Landrut, die nach 28 Jahren den Grand Prix nach Deutschland holte, zur Titelverteidigung in Düsseldorf ihr neues Album herausbringen lässt, haben Frida Gold, die Beatsteaks („Boombox“), Schandmaul („Traumtänzer“) und Clueso schon vorgelegt. Nachlegen werden Großmeister Herbert Grönemeyer im Sommer und die Quälgeister Söhne Mannheims im Herbst.

Sehr gespannt darf man auf das neue Seeed-Album sein. Peter Fox hat seine Solokarriere beendet und das vergangene Jahr mit seinen Bandkollegen im Studio verbracht. Selbstredend, dass fast alle Neuerscheinungen von Live-Aktivitäten unterstützt werden. Hinzu kommen Tourneen von The Specials, Kylie Minouge, Katy Perry, Justin Bieber, Belle & Sebastian, Kings Of Leon, Iron Maiden und Take That. 2011 wird laut!

Du bist bei Facebook? Dann werde hier Fan von TONIGHT.de!

Musik: Diese Alben erwarten uns 2011 Musik: Diese Alben erwarten uns 2011 Musik: Diese Alben erwarten uns 2011 Musik Diese Alben erwarten uns 2011 8 Fotos Show in Madrid: MTV Europe Music Awards: Das sind die Abräumer des Abends Show in Madrid: MTV Europe Music Awards: Das sind die Abräumer des Abends Show in Madrid: MTV Europe Music Awards: Das sind die Abräumer des Abends Show in Madrid MTV Europe Music Awards: Das sind die Abräumer des Abends 16 Fotos Bilder: Supertalent: ein Sack, ein Star und Lady Gaga Bilder: Supertalent: ein Sack, ein Star und Lady Gaga Bilder: Supertalent: ein Sack, ein Star und Lady Gaga Bilder Supertalent: ein Sack, ein Star und Lady Gaga 8 Fotos Gesellschaft: Lady Gagas Video-Botschaft an den US-Senat Gesellschaft: Lady Gagas Video-Botschaft an den US-Senat Gesellschaft: Lady Gagas Video-Botschaft an den US-Senat Gesellschaft Lady Gagas Video-Botschaft an den US-Senat 5 Fotos MTV Video Music Awards 2010: Lady Gaga im "Fleisch"-Kleid MTV Video Music Awards 2010: Lady Gaga im "Fleisch"-Kleid MTV Video Music Awards 2010: Lady Gaga im "Fleisch"-Kleid MTV Video Music Awards 2010 Lady Gaga im "Fleisch"-Kleid 12 Fotos Michelle Obama, Lady Gaga & Co.: Die Stil-Elite der Stars Michelle Obama, Lady Gaga & Co.: Die Stil-Elite der Stars Michelle Obama, Lady Gaga & Co.: Die Stil-Elite der Stars Michelle Obama, Lady Gaga & Co. Die Stil-Elite der Stars 16 Fotos Die musikalischen Favoriten: Unsere Alben des Jahres 2010 Die musikalischen Favoriten: Unsere Alben des Jahres 2010 Die musikalischen Favoriten: Unsere Alben des Jahres 2010 Die musikalischen Favoriten Unsere Alben des Jahres 2010 10 Fotos Der große Rückblick: Diese Alben wurden 2010 unterschätzt Der große Rückblick: Diese Alben wurden 2010 unterschätzt Der große Rückblick: Diese Alben wurden 2010 unterschätzt Der große Rückblick Diese Alben wurden 2010 unterschätzt 10 Fotos

Quelle: rpo