Von der Zeitungsausträgerin zum Popstar

Alexa Feser veröffentlich ihr Debütalbum "Gold von Morgen"

Von der Zeitungsausträgerin zum Popstar: Alexa Feser veröffentlich ihr Debütalbum "Gold von Morgen" Von der Zeitungsausträgerin zum Popstar: Alexa Feser veröffentlich ihr Debütalbum "Gold von Morgen" Foto: Mathias Bothor

Alexa Feser auf "Gold von Morgen"-Tour | Mittwoch, 12. November 2014 Alexa Feser auf "Gold von Morgen"-Tour // Mi 12.11.14 Die Werkstatt Mehr Infos » Was tut man nicht alles für seinen Traum Sänger/in zu werden? Man stellt Zeitungen zu, arbeitet in der Gastronomie, verteilte Flyer an Messebesucher und legt als DJane auf. Alles um sich über Wasser zu halten, bis man irgendwann den großen Durchbruch schafft. Alexa Freser hat all das für ihren Traum getan. Jetzt veröffentlicht die talentierte Blondine ihr Debütalbum "Gold von morgen". Beeindruckend!

Auf dem Debütalbum "Gold von Morgen" zeigt Alexa Freser volles Gefühl. "Ich will nicht schön singen - ich will so singen, dass man mich emotional versteht", erklärt die Sängerin dazu. Das gelingt ihr! Mit ihrer klaren Stimme singt sie von den ernsten Themen des Lebens – auf Deutsch wohl gemerkt. Die 15 Tracks sind dabei eher musikalische Kurzgeschichten geworden, so viele tolle Statements stecken da drin.

Alexa Feser wächst in ihrer Geburtsstadt Wiesbaden auf. Das würde man vermutlich nicht grade als Musik-Mekka bezeichnen. Aber an einem großen musikalischen Vorbild mangelt es ihr nicht: Ihr Großvater arbeitete als Jazz-Pianist in New Yorker Clubs. Von der Leidenschaft gepackt, lernt auch sie Klavier – bis ihre erste Musiklehrerin ihr mangelndes Talent bescheinigt. Ganz schön fies, oder? Zum Glück hat sie sich nicht entmutigen lassen.

Bis zur Verwirklichung ihres Traums war es dann ein weiter Weg. Sie trägt Zeitungen aus, arbeitet in der Gastronomie oder verteilt Flyer an Messebesucher. Auch vor ungewöhnlichen Berufen schreckte sie nicht zurück: Eineinhalb Jahre reist Alexa als Flugbegleiterin einer exklusiven Privatfluggesellschaft durch die Weltgeschichte – die Ukulele immer im Handgepäck. Das alles um ihre Musik finanzieren zu können: "Das war und ist für mich in Ordnung, auch weil ein solcher Weg Lebenserfahrung bringt, ohne die meine Musik nicht entstehen könnte", erklärt Alexa.

Gerade deshalb sind ihre Texte wohl so authentisch und lebensnah. So singt sie in "Glück" davon, dass man meistens nicht merkt, wenn es vor einem steht. Wer kennt das nicht? Der Song "Gold von Morgen" dagegen macht einfach nur Mut im Sinne von "Ja, das Leben kann ätzend sein, aber Kopf hoch!" Eine beeindruckende Frau mit toller Stimme. Wir finden, reinhören lohnt sich absolut!