28,10 Euro

Teures Parken vorm "Les Halles"

Partys an stillgelegten Gleisen: Das Les Halles in Derendorf Partys an stillgelegten Gleisen: Das Les Halles in Derendorf Partys an stillgelegten Gleisen: Das Les Halles in Derendorf Partys an stillgelegten Gleisen Das Les Halles in Derendorf 9 Fotos Als Britta Heusmann ihr Auto auf dem Parkplatz vor der Diskothek Les Halles abstellte, ahnte sie nicht, dass sie etwas vergessen hatte. Eigentlich hätte sie ein Park-Ticket ziehen müssen. Doch den am Eingang stehenden Automaten erkannte sie in der Dunkelheit nicht. Dass der Parkplatz an der Schirmerstraße von einem privaten Unternehmen betrieben wird und kostenpflichtig ist, erfuhr sie auch nicht, als sie das Auto abholte. Erst zwei Monate später lag eine Rechnung über 28,10 Euro im Briefkasten. Die Summe setzt sich aus den Parkgebühren von fünf Euro plus drei Euro Bearbeitungsgebühr, den Auslagen des Straßenverkehrsamtes (5,10 Euro) und 15 Euro Bearbeitungspauschale zusammen. "Ich war total überrascht. Ich hatte den Automaten im Dunklen nicht gesehen", sagt Heusmann.

Doch dafür ist der Parkplatzbetreiber nicht verantwortlich. "Wer auf einem privaten Parkplatz stehen bleibt, geht einen Mietvertrag ein", erklärt Peter Meintz vom ADAC. Das Verhalten des Betreibers sei geradezu kulant: "Er hätte das Auto auch abschleppen können."

Ärgerlich für Heusmann: Normalerweise klemmt der Betreiber eine Rechnung an die Windschutzscheibe. Zahlt der säumige Parker sofort, sind nur acht Euro fällig. Doch dieser Zettel fehlte am Wagen von Heusmann, sie muss deshalb jetzt die höhere Rechnung bezahlen.

Auch das ist juristisch nicht zu beanstanden, der Betreiber ist nicht verpflichtet, Knöllchen zu verteilen. "Auf einer privaten Fläche zu parken ist anders, als an einem öffentlichen Platz", so Meintz. Der stillschweigend geschlossene Vertrag schließt die Zahlungsverpflichtung bereits ein.

Der ADAC-Berater rät seinen Kunden in diesen Fällen, zu zahlen, "damit die Kosten sich nicht noch weiter erhöhen und um ein Gerichtsverfahren zu verhindern."

Quelle: rpo