Abschieds-Party im mk-2

Hafenclub ist jetzt dicht

Von |

Letzte Party: Abschied vom mk-2 Letzte Party: Abschied vom mk-2 Letzte Party: Abschied vom mk-2 Letzte Party Abschied vom mk-2 19 Fotos Noch einmal im mk-2 feiern – das wollten Dienstag rund 1500 Düsseldorfer. Schließlich öffnete die Location zum letzten Mal ihre Pforten für den „10nach8 Club“, im Mai macht in den Räumlichkeiten ein Fischrestaurant auf. Viele Gäste bedauerten die Schließung nach sieben Jahren, zumal nach der Harpune 2007 jetzt schon wieder ein Club im Hafen wegfällt. Einziges Trostpflaster: Mit der beliebten Afterwork-Partyreihe geht es weiter.

Kurz nach 20 Uhr standen schon die ersten Gäste im Raum, drei Stunden später gab es auf der Tanzfläche kein Durchkommen mehr und vor der Tür hatte sich eine lange Schlange gebildet. Drinnen ließen sich viele Besucher noch schnell eine Clubkarte ausstellen. Sie ermöglicht auch zukünftig freien Eintritt beim „10nach8 Club“.

Das neue Konzept der Partyreihe sieht jeden Dienstag wechselnde Locations vor, die erst kurz vorher bekannt gegeben werden. Die Lokalität am 4. März liegt in 170 Metern Höhe: Ort des Geschehens ist der Fernsehturm. Für Karteninhaber fällt nur die Beförderungspauschale an, ansonsten kostet der Eintritt sieben Euro.

Dass es den „10nach8 Club“ auch in Zukunft geben wird, machte Crew und Gästen den Abschiedsschmerz etwas leichter. Und so gingen die Lichter erst in den frühen Morgenstunden aus. Die Bilder zur letzten Party gibt's im Nightflash.

Quelle: rpo