Am 26. März im Foyer

Gua Camole Music meets Oslo Records

Ende Februar hat Gua Camole Music erfolgreich seine erste Labelparty im Foyer am Worringer Platz gefeiert, so dass rund einen Monat später eine Fortsetzung auf dem Programm steht. Dieses Mal trifft das junge Düsseldorfer Label auf Oslo Records. So steht am 26. März Gast-DJ Ray Okpara an den Decks der „undergrundigen“ Location. Ray Okpara, beheimatet bei Oslo Records, bringt feinsten modernen House in die Location in der Nähe vom Düsseldorfer Hauptbahnhof. Der sympathische Mannheimer mit nigerianischen Wurzeln kann mit Releasen auf Oslo, Area Remote, Drumpoet Community, Cecìlle Records und Sascha Dives Depp Vibes Label glänzen, was seine Beliebtheit unter den Kollegen bestätigt. Sein erster Trank erschien 2005 auf der Rajo EP auf Amused Records. Im Laufe seiner musikalischen Entwicklung konzentrierte Ray Okpara sich immer stärker auf einen souligen, minimalen aber auch pushenden Beat und kombinierte diesen zusätzlich mit Techno - Elementen, wie auf der 2009 bei Cecìlle Records erschienenen Ebene EP zu hören ist.

Support bekommt er von Altmeister Plank, der für besten Elektro-Sound steht und Aushängeschild der Krefelder „Audio FC“-Partyreihe ist. 20 Jahre DJ-Erfahrung sprechen für sich.

Abgerundet wird die Nacht mit Absolute und Gua Camole themselves, denn was wäre eine Label Nacht ohne die Label-Chefs? Gua Camole Music meets Oslo Records: Weg vom Einheitssound - hin zu einer Liaison der besonderen Art!

Gua Camole Music meets Oslo Records im Foyer (Düsseldorf Worringer Platz 4),am Samstag, den 26. März 2011, ab 23 Uhr, Eintritt 8 Euro.

Du bist bei Facebook? Dann werde hier Fan von TONIGHT.de!

Quelle: rpo