Am 29. Mai in der Königsburg

Nina Banduhn will Miss Krefeld werden

Von |

Krefeld: Miss Düsseldorf posiert für die Kamera Krefeld: Miss Düsseldorf posiert für die Kamera Krefeld: Miss Düsseldorf posiert für die Kamera Krefeld Miss Düsseldorf posiert für die Kamera 9 Fotos Nina Banduhn hat einen Traum: Sie möchte ihren ersten Schönheitswettbewerb gewinnen. Zehn Tage vorher heißt die wichtigste Frage: Was ziehe ich an? Im richtigen Leben ist die 20-Jährige Sozialpädagogin – und will diesen Job auch weitermachen, falls sie gewinnen sollte.

Am wichtigsten ist natürlich die Kleiderfrage. Welches Kleid ist für eine Miss-Wahl am Besten geeignet? Welche Stiefel passen zum Oberteil? Zehn Tage vor dem ersten Schönheitswettbewerb ihres Lebens ist Nina Banduhn aufgeregt. "Ich bin schon jetzt im Kaufrausch", sagt die 20-Jährige.

Nina Banduhn ist eine von zahlreichen jungen Frauen, die sich um die ultimative Bestätigung bewerben, hübsch zu sein. Nach der "Miss Niederrhein"-Wahl vor wenigen Wochen in Viersen sucht die MGC-Miss-Germany-Corporation am nächsten Samstag, 29. Mai, in der Königsburg die schönste Kandidatin aus Krefeld. Der Gewinnerin winkt neben einer professionellen Zahnreinigung die Teilnahme an der Auswahl zur "Miss NRW" – von dort aus geht es im Idealfall direkt weiter zur Wahl der "Miss Germany".

Für die jungen Frauen, die sich um die Krone bewerben, reicht es nicht, gut auszusehen. Der Veranstalter stellt weitere Bedingungen. Von den Bewerberinnen dürfen keine Oben-ohne- oder Nacktaufnahmen veröffentlicht sein, sie müssen ledig und kinderlos sein und die deutsche Staatsangehörigkeit haben.

Wer sich die Krone als "Miss Krefeld" aufsetzen darf, entscheidet eine Jury dann am Samstag in der Königsburg. Dort treten die jungen Frauen dann in Disco-Outfits und in Bademode vor der Jury auf und beantworten in Kurzinterviews Fragen zu ihrer Person.

Immer mehr Jugendlich äußern den Wunsch, als Schönste auf der Bühne zu stehen. Rund die Hälfte aller Zuschauer der TV-Serie "Germanys next Topmodel" können sich einer aktuellen Studie zufolge vorstellen, selbst als Model zu arbeiten.

Den Wissenschaftlern zufolge symbolisieren die Model-Castings für die Jugendlichen nicht nur den Drang nach äußerlicher Perfektion, sondern vor allem eins: Es lohnt sich, mit Disziplin für seinen Traum zu kämpfen. Dass es dabei um knallhartes Siegen oder Verlieren geht, ist für viele Jugendliche ein notwendiges Übel. Hauptsache, am Ende winkt die Modelkarriere – oder die Krone für die Schönheitskönigin.

Auch Nina Banduhn verpasst keine Folge der Model-TV-Show mit Heidi Klum. Dabei konnte sie vor dem Fernseh-Bildschirm schon studieren, worauf es beim Modeln ankommt. Am besten gefiel ihr Kandidatin Victoria, "aber sie ist ja leider zuletzt rausgeflogen". Nina Banduhn bewundert zwar die Models im TV, selbst irgendwann als Model zu arbeiten, kann sie sich dagegen nicht vorstellen. "Das Studium geht vor", sagt die 20-jährige Krefelderin.

Ihr Abitur hat sie bereits im vergangenen Jahr geschafft, momentan macht Nina Banduhn ihr Anerkennungsjahr als Erzieherin. Ab Herbst dann will sie dann an einer Uni in Nordrhein-Westfalen Sozialpädagogik studieren – vielleicht bereits als amtierende Schönheitskönigin.

Bewerbungen mit zwei Fotos an: MGC-Miss Germany Corporation Klemmer, Tanga-straße 13a, 26121 Oldenburg, Tel. 0441 88 40 66.

Modelnacht in der Königsburg (Krefeld, Königstraße 8), am 29. Mai 2010, ab 22 Uhr, Eintritt 6 zzgl. 4 Euro MVZ, Einlass ab 21 Jahren.

Quelle: rpo