Am 3. April in der Nachtresidenz

Gute-Laune-Sound von PlastikFunk

Best of Nightflash: PlastikFunkTastik in der Nachtresidenz Best of Nightflash: PlastikFunkTastik in der Nachtresidenz Best of Nightflash: PlastikFunkTastik in der Nachtresidenz Best of Nightflash PlastikFunkTastik in der Nachtresidenz 32 Fotos Mit ihrem Gute-Laune-Sound wurde das DJ-Duo zu Party-Stars auf Ibiza. Mittlerweile sind sie längst auch außerhalb der Balearen erfolgreich und treten mit ihrer „PlastikFunkTastik“-Tour in den Clubs der großen Städte dieser Welt auf. Klar, dass dabei ein Auftritt in der Düsseldorfer Nachresidenz am 3. April nicht fehlen darf.

Schon zum fünften Mal besuchen der Spanier Rafael Ximenez und der Japaner Mikio Gruschinske, besser bekannt als „PlastikFunk“, am 3. April den Kuppelsaal und werden dort mit ihrem House-Mix wieder für beste Stimmung sorgen. Bekannt wurde das Duo auf Europas liebster Party-Hochburg Ibiza.

Es dauerte nicht lange, bis sie den Sprung von der Insel auf die Club-Bühnen der großen Metropolen schafften. Während ihrer aktuellen Partyreihe traten sie unter anderem in Miami, Rio de Janeiro und Paris auf. Zu einem ihrer erfolgreichsten Remixe avancierte Paul Gardners „Get my lovin“, der es bis auf Platz 1 der Beatport- und House-Hitliste schaffte.

Wenn es um angesagte Clubs geht, darf natürlich ein Besuch in der Nachtresidenz nicht fehlen. Zumal Rafael und Mikio sich Düsseldorf als Heimat ausgesucht haben. Als Support hat das Duo „Pioneer Pro DJ“ mitgebracht. Gemeinsam werden sie in diesem Jahr für eine audivisuelle Show der Extra-Klasse sorgen. Digitale Video-Scratches und Loops werden die House- und Elektro-Beats von „PlastikFunk“ auch optisch zu einem Highlight machen.

Und der 3. April ist ein besonderer Auftritt, denn Rafael Ximenez wird in der Nachtresidenz seinen Geburtstag nachfeiern und bringt sich als Verstärkung neben dem DJ-Partner noch folgende Kollegen mit: Andre Wallukat, Axllent für den Kuppelsaal sowie Gianni Di Muro, Buddy und Seppo für den Club.

PlastikFunkTastik in der Nachtresidenz (Düsseldorf, Bahnstraße 13) am Samstag, den 3. April 2010, ab 22 Uhr, Eintritt 10 Euro.

Quelle: rpo