Am Dienstag wird gefeiert

Die besten Einheits-Partys

Am Dienstag wird gefeiert: Die besten Einheits-Partys Am Dienstag wird gefeiert: Die besten Einheits-Partys Foto: rpo
Von |

Nach der Party ist vor der Party. Das Wochenende ist kaum vorüber, die Partys vom Freitag und Samstag stecken noch in den Knochen der feierwütigen Düsseldorfer – da folgt am Dienstag bereits ein weiterer Höhepunkt. Wer es am Vorabend des 3. Oktobers richtig krachen lassen will, kann im Rheinturm, 3001, Gleiswerk und vielen anderen Locations die Tanzfläche platt treten.

Die schönste Aussicht gibt es für Partygänger, die im Rheinturm in den Tag der deutschen Einheit hineinfeiern wollen. Beim 10nach8-Special begrüßt DJ Stefan Bock seine Gäste in luftiger Höhe. Wer allerdings 170 Meter über dem Rheinpegel feiern möchte, sollte frühzeitig da sein oder viel Geduld mitbringen. Da der Fahrstuhl nur eine bestimmt Anzahl an Gästen hochfahren kann, ist eine lange Schlange am Eingang kaum zu verhindert.

Einen Steinwurf entfern sorgen die Tune Brothers sowie die DJs Tapesh, Olli Wallner und Maze für den Einheits-Soundtrack. Im 3001 heißt es „Absolut Disco“ und wie die Partygänger schnell feststellen werden, ist Name auch Programm. Die Hafendisco wird für diesen Abend extra gepimpt. Ein exklusiver LED-Dancefloor wird das Partyvolk in Stimmung bringen und für Reflexionen der besonderen Art sorgen.

Wer es schrill und schräg mag, muss den Hafen verlassen und ein anderes Ufer ansteuern. Veranstalter Helmut Classen lädt in der Nachtresidenz zum 78.Gayhappening und präsentiert ein besonderes und skurriles Highlight für Schwule, Lesben und natürlich auch Heteros.

Nicht weniger glamourös wird es im La Rocca zugehen. Die DJs Mauro Mondello & Kings of Soundsgood, Mora, Rene da Silva, E-Dawg sowie die Live-Auftritte von Guru da Beat und Mr. Smith-Sax bringen Ibiza-Club-Feeling ans Ende der Königsallee. Aber auch mitten auf der Kö wird gefeiert. „Can I get a Soulclap?“, lautet das Motto im Monkeys Club. An den Plattentellern werden sich die DJs Coma und Peter Parker (aka Crack-T) ins Zeug legen und alles auf die Turntabels legen, was Spaß macht: 70ies Beats, Funk oder Old Scool Hiphop – der musikalischen Phantasie werden keine Grenzen gesetzt.

Keine Geh-Minute vom Monkey's Club entfern wird es orientalisch zugehen. Im Checker’s Club ertönen persiche Dance-Klänge. Zudem will das Energy Party DJ-Team, laut eigener Aussage versuchen, die beste Playlist aller Zeiten zu spielen.

Weiter ab vom Stadtzentrum hat das Home14 eine neue Heimat im con-sum gefunden. Dass es auch in Lierenfeld wild zugehen kann, hat die Eröffnungsfeier des Home14 gezeigt. Dort wurde so schweißtreibend getanzt, dass sich das con-sum in eine Sauna verwandelt hatte. DJ Tom Novy wird wohl keiner davon abhalten können, wieder für einen durchgeschwitzten Dancefloor zu sorgen. Bei seinen Bemühungen wird der Star-DJ von Chris Tietjen, Ante Perry, K.Lectra und Gastgeber Alexander Bongardt unterstützt.

Im Les Halles geht ebenfalls die Party ab. In der angesagten Location stehen Bruce Robertson und Christoph von Bauer an den Turntables, um mit den Gästen die Nacht vor der Deutschen Einheit zu feiern.

Außerdem feiert Bacio sein Revival im Gleiswerk. Als die kürzlich neueröffnete Location noch Benrather Hof hieß, feierte der italienische Partymacher 1997 dort seine erste große Sause. Am Dienstagabend möchte Bacio mit seinen Gästen eine Zeitreise antreten und dabei in alten und vor allem leicht bekleideten Erinnerungen schwelgen - in unzensierter Fassung. Als DJs sind angekündigt: Issan, Phatzo und Mauro Mondello, der an diesem Abend auch im La Rocca auflegen wird. Durch die Soundanlagen werden Pumpin' Housetunes, Groovie Blackbeats und Funky PartyClassix dröhnen.

10nach8-Club im Rheinturm, ab 20.10 Uhr, Beförderungspauschale des Aufzugs: 6 Euro; Eintritt frei

Absolut Disco im 3001, ab 23 Uhr, Eintritt: 5 Euro

Gayhappening in der Nachtresidenz, ab 22 Uhr, Eintritt: 10 Euro

De La Creme im La Rocca, ab 23 Uhr

Die Nacht vor der Deutschen Einheit im Les Halles, ab 22 Uhr, Eintritt: 6 Euro

Energy Party im Checker’s Club, ab 23 Uhr

Home14 im con-sum, 22 bis 6 Uhr, 12 Euro; ab 6 Uhr morgens (Afterhour): 8 Euro

Bacio Revival – Unzensierte Fassung im Gleiswerk; ab 22 Uhr, Eintritt 10 Euro

Quelle: rpo