Am Mittwoch in der Nachbar

Neue Partyreihe für Studenten

Am Mittwoch in der Nachbar: Neue Partyreihe für Studenten Am Mittwoch in der Nachbar: Neue Partyreihe für Studenten Foto: Veranstalter
Von |

In der Nachbar in Flingern steigt jeden zweiten Mittwoch im Monat das „Nachtseminar“. Dort gibt es für Studenten trendiges Fingerfood, Bier, Prosecco und Cocktails zu kleinen Preisen - und Musik von Rabaukendizko. Das Ziel: einen kulinarischen Erlebnisabend inklusive Party bieten. Bier, Cola, ein paar Tüten Chips - das Ganze auf einer Bude im Studentenwohnheim oder irgendwo auf einem zugigen Flur in einem der weitläufigen Campus-Gebäude. Partys dieser Art sind legendär und gehören zum Studentendasein dazu wie Mensa-Besuch, Hausarbeiten schreiben und im Hörsaal sitzen. Für Studis, die auch mal etwas luxuriöser feiern, aber trotzdem den Geldbeutel schonen wollen, gibt es jetzt eine neue Alternative in Flingern. Dort lädt die Nachbar - ehemals „Schmidt's Katz“ - einmal im Monat zum „Nachtseminar“ ein.

„Damit richten wir uns an Studenten und Freunde, die auch mal gehoben speisen, aber auch gleichzeitig feiern wollen“, erklärt Benjamin Willand. Vor rund vier Monaten hat er das Lokal an der Birkenstraße übernommen und setzt auch im regulären Betrieb auf eine gute und fantasievolle Küche. „Unser Essen ist frisch - die Fritteuse steht unbenutzt im Keller. Dafür experimentieren wir gern und servieren auch mal Wasabi-Krokant oder Rotebeete-Schaum“, sagt Willand. So kredenzt der Gastronom beim „Nachtseminar“ trendiges Fingerfood in länglichen Schälchen etwa mit japanischem Tempura oder marinierten Garnelen. Die Preise sind studentisch und liegen zwischen einem Euro und 1,50 Euro.

Dieses Angebot sei allerdings nur möglich, weil sich die Nachbar für jeden Partyabend eigens einen Sponsor holt. Zwei „Nachtseminare“ gab es bereits, für die sich jeweils eine Biermarke gefunden hatte, um die Preise zu drücken. „1,50 Euro kosten bei uns dann 0,33 Liter Bier“, sagt Willand. Zudem seien jeweils drei studentische Cocktails im Angebot: je nach Geschmack etwas herber oder fruchtig-süß. „Mit 3,50 bis vier Euro toppen wir damit jede Happy Hour in der Altstadt“, bekundet Willand.

Aber nicht nur kulinarisch sollen die Studenten in Flingern auf ihre Kosten kommen. Mit „New Disco“ sorgt das Team von Rabaukendizko für passende Musik am Partyabend. „Der Sound ist etwas ruhiger als in den großen Diskos. Wir wollen hier ja auch nicht die Bude auseinandernehmen, sondern nur ein bisschen schwofen“, sagt DJ Sven, der mit seinem Team die Plattenteller dreht.

Gewinnspiele, extra Aktionen wie ein eigenes Studentenmobil vor dem Lokal, in dem auf einem großen Bildschirm Computer gespielt werden kann, runden das „Nacht-seminar“ ab. Die Macher sind sich sicher: „So ein Angebot für Studenten gab es bislang nicht in Düsseldorf.“ So seien die ersten beiden Partyabende bereits sehr gut besucht gewesen. „Wir legen auch Flyer an FH und Uni aus und haben mehr als 400 Studenten in unserem E-Mail-Verteiler“, sagt Willand.

Ein Stück gehobene Lebensart wollen die Partymacher den jungen Akademikern auf diese Weise ermöglichen. Doch eines sei sicher: „Steif geht es bei uns nicht zu. Gefeiert und getanzt wird, bis der letzte Gast geht. Und auch zum Lachen muss niemand in den Keller.“ Dort steht ja ohnehin nur die unbenutzte Fritteuse der Nachbar.

Nachtseminar in der Nachbar (Düsseldorf, Birkenstr. 66) am Mittwoch, den 12. Januar 2011, ab 19 Uhr, Eintritt frei.

Du bist bei Facebook? Dann werde hier Fan von TONIGHT.de!

Quelle: rpo