Am Wochenende im 3001

Wie aus DJ Gian der Produzent Kurd Maverick wurde

Düssedorf (dto). Im 3001 steht am Wochenende wieder eine besonders wilde Party an. Bei der Reihe „The Strongbow Sessions“ wird der nächste Nummer-1-Hit von Resident Gian gefeiert. Kenner der Düsseldorfer DJ-Szene wissen, dass sich hinter Gian einer der derzeit wohl angesagtesten Produzenten der House-Szene verbirgt. International feiert Gian als Kurd Maverick derzeit einen Erfolg nach dem anderen. Mit „Love Sensation“ und „The Rub“ hat er im Moment zwei heiße Eisen im Feuer.

Nach dem weltweiten Club-Erfolg mit seinem „Pump Up The Jam“-Remix hat Gian aka Kurd Maverick nun mit „Love Sensation“ nicht nur die Spitze der deutschen Dance-Charts erreicht, sondern auch die international noch wichtigeren UK Dance Charts. Zusammen mit Eddie Thoneick hat er den Track produziert. Der englische BBC DJ-Papst Pete Tong präsentierte „Love Sensation“ bereits im April als „Wichtigster Track der Woche“, nachdem er bereits auf der Winter Music Conference in Miami von DJs wie Erick Morillo, Bob Sinclar oder Deep Dish hoch und runter gespielt wurde. Damit nicht genug „The Rub“, ein weiterer Track, wurde ebenfalls von Pete Tong auserwählt, um die Dancefloors zu rocken. „The Rub“ wurde auch in der New Yorker Radio Show „Release Yourself“ von Roger Sanchez vorgestellt.

Gian, der mehrere Musikinstrumente ebenso beherrscht wie sein Mischpult, befasst sich schon seit Ende der 90er mit House. Nachdem er an der Seite von Armand van Helden oder Mousse T. seine ersten DJ-Gigs hatte, faszinierte ihn mehr und mehr die Produktion eigener Tracks. Nach dem ersten großen Remix-Erfolg folgten weitere für Erick Morillo und Tom Novy. Im 3001 ist Gian bereits seit der ersten Stunde hinter den Turntables und konnte seine Fangemeinde stetig vergrößern. Am kommenden Samstag dreht er das Vinyl mit seinem 3001-Kollegen Uli van Hüning und Stefan Hafner.

The Strongbow Sessions mit Gian aka Kurd Maverick im 3001, Samstag 24. Juni, ab 23 Uhr, Eintritt 5 Euro

Quelle: rpo