Bis Mitte August keine Partys

d-sign club überflutet

Düsseldorf (dto). Der d-sign club wird in den nächsten sechs bis acht Wochen keine Partygäste empfangen können. In der Nacht zum Montag löste sich in der Spülküche der Berolina Lounge ein Wasseranschlusskabel einer Spülmaschine. Das schnell austretende Wasser flutete die gesamte Lounge. Angestrebter Eröffnungstermin ist laut Geschäftsführer Markus Kurz das erste Wochenende nach den Sommerferien.

Da die Spülküche der Lounge direkt über dem d-sign club liegt und die Wasseranschlüsse der Gastro-Spülmaschinen einen Druck von vier Bar haben, wurde auch der gesamte d-sign club innerhalb kürzester Zeit unter Wasser gesetzt. Der Schaden ist laut Geschäftsführer Markus Kurz so hoch, dass der Club in den nächsten Wochen für seine Besucher definitiv geschlossen bleiben wird.

Nach Veranstaltungen mit Djs wie George Morel oder mit dem MTV Moderator Patrice als DJ, ist dieses Unglück ein herber Rückschlag für den Club. „Gerade hatte man erfolgreiche Partyreihen, wie z.B. die King Soul Night aufgebaut und damit angefangen sich von dem ersten, orientierungslosen Jahr zu erholen und dann so etwas“, klagt Kurz.

Der Geschäftsführer versucht trotzdem die Nerven zu bewahren und arbeitet an Lösungsvorschlägen, damit der Club innerhalb kürzester Zeit wieder geöffnet werden kann. Realistische Einschätzungen, der jetzt schon tätigen Handwerkern sprechen von vier bis sechs Wochen Zeit für die Instandsetzungen. Markus Kurz möchte dieses Unglück zum Glück hin nutzen um sein Team neu zu formieren und Umbauten und Verbesserungen im Club vornehmen.

Momentan zielt die Planung darauf ab, in den nächsten vier Wochen zu sanieren und anschließend in etwa zwei bis vier Wochen dann Verbesserungen und Umbauten vorzunehmen. Angestrebter Eröffnungstermin ist das erste Wochenende nach den Sommerferien.

Quelle: rpo