Bürgerinitiative räumt auf

Himmelgeister gegen Partymüll

Bürgerinitiative räumt auf: Himmelgeister gegen Partymüll Bürgerinitiative räumt auf: Himmelgeister gegen Partymüll Foto: Rpo/Andreas Bretz
Von |

Es ist erst Mittag, aber schon jetzt lässt sich voraussehen, was am Rheinufer von Himmelgeist Stunden später los sein wird. Familien haben Decken am Strand ausgebreitet, Kinder planschen im Fluss – und Jugendliche schleppen gerade einen Bierkasten an den Rhein. Gunter Hoffmann und Horst Mosen, die am Ufer stehen, ahnen jedenfalls, dass es nachts wieder schmutzig und laut wird. "Dann lassen junge Leute ihren Müll liegen und ziehen grölend durch den Ort", sagt Hoffmann, der Professor für Wirtschaftsrecht ist. Mit anderen haben er und Rentner Mosen darum die "Bürgerinitiative für Sicherheit in Himmelgeist" gegründet. 375 Unterschriften wurden bereits gesammelt.

Bei gutem Wetter: Müll und Scherben am Rhein und im Hofgarten Bei gutem Wetter: Müll und Scherben am Rhein und im Hofgarten Bei gutem Wetter: Müll und Scherben am Rhein und im Hofgarten Bei gutem Wetter Müll und Scherben am Rhein und im Hofgarten 12 Fotos Ziel der Gruppe ist es, dass die Stadt Auswüchse unterbindet, zu denen es kommt, wenn an schönen Tagen Tausende am Strand feiern. Anwohner werden nachts gestört, einige sind von Betrunkenen schon bedroht worden, es gab Sachbeschädigungen – und am Ufer lassen die Gäste ihre Partyabfälle einfach liegen. "Dabei ist die Gegend Naturschutzgebiet", sagt Hoffmann, für den sich am Rheinstrand mehr entscheiden wird als "nur" die Durchsetzung von Gesetzen. In Himmelgeist geht es, so Hoffmann, auch darum, wie Parteien mit Bürgern umgehen.

"Die Arbeit für die Initiative ist politisch", erklärt der 46-Jährige, der sich selbst Jahre in Parteien und Organisationen engagierte. Zuerst in der Jungen Union, dann bei der CDU, zuletzt arbeitete Hoffmann bei den Freien Wählern mit. Doch von den Parteien ist er inzwischen enttäuscht. Die hätten nichts gegen einen "Werteverfall unternommen" und das Problem in Himmelgeist erst aufgegriffen, als sich die Initiative gebildet habe. Hoffmann: "Parteien sind Trittbrettfahrer."

Mehr Bänke und Mülleimer: Die Düsseldorfer Altstadt wird runderneuert Mehr Bänke und Mülleimer Die Düsseldorfer Altstadt wird runderneuert Zum Artikel » Ausgenommen von der Kritik wird lediglich Bezirksvorsteher Heinz-Leo Schuth (CDU). Als Schuth von den Sorgen in Himmelgeist hörte, organisierte er ein Treffen mit Ordnungsdezernent Stephan Keller. Nun gibt es ein Konzept, mit dessen Hilfe Partymüll am Ufer und Randale im Ort verhindert werden soll. So ist vorgesehen, mehr Container aufzustellen und Verstöße zu ahnden. "Wir werden im Juli ein Fazit ziehen", sagt Heinz-Leo Schuth. Er kann den Zorn der Bürger verstehen, weist pauschale Kritik an Politik sowie Stadt aber zurück. Schuth: "Wir haben reagiert. Jetzt müssen wir abwarten, wie das Konzept wirkt."

Eine Geduld, die Gunter Hoffmann und Horst Mosen aber kaum mehr aufbringen. "Wir haben schon überlegt, selbst Streife zu laufen", erzählt Hoffmann. Davon nahm man zwar erst einmal Abstand. Doch Horst Mosen stellt trotzdem am diesem Mittag ein Paar zur Rede, das mit dem Auto sogar direkt an den Rhein gefahren ist. Mosen war nie in einer Partei, doch nun engagiert er sich. Er habe nichts gegen Leute, die Natur genießen, sagt Mosen. Doch die Exzesse müssten aufhören. "Es ist wichtig, dass wir die Vereine in Himmelgeist auf unsere Seite ziehen", meint Mosen. Gunter Hoffmann denkt indes noch weiter: "Ich finde eine Kooperation mit anderen Initiativen sinnvoll. Denn es gibt viele Punkte, bei denen Stadt und Bürger aneinander vorbeireden."

Initiative für Sicherheit

Gegründet: April 2011

Mitglieder: Ein Kreis von fünf bis sechs Aktiven; 375 Bürger unterschrieben bisher die Unterschriftenliste.

Ziel: Die Stadt soll gegen Müll am Rhein und Randale im Ort vorgehen; Vernetzung mit Vereinen

Aktionen: Unterschriften sammeln; Kontakt zu Politik und Stadt

Du bist bei Facebook? Dann werde hier Fan von TONIGHT.de und erfahre noch mehr über das Nachtleben in deiner Stadt!

Quelle: RP