Charidance im Chateau Rikx am Samstag

Sternekoch Frank Rosin legt bei Benefiz-Party auf

Charidance im Chateau Rikx am Samstag: Sternekoch Frank Rosin legt bei Benefiz-Party auf Charidance im Chateau Rikx am Samstag: Sternekoch Frank Rosin legt bei Benefiz-Party auf Foto: TONIGHT.de/Maurice Gramatke
Von |

Charidance | Samstag, 28. Dezember 2013 Charidance | Samstag, 28. Dezember 2013 Charidance | Samstag, 28. Dezember 2013 Charidance // Sa 28.12.13 Chateau Rikx 138 Fotos In der ZDF-Kochshow "Topfgeldjäger" haben sie bereits mit Frank Rosin gekocht, am Samstag legten die Düsseldorfer DJs und Club-Betreiber im "Château Rikx" Platten auf, um Geld für die Opfer des Taifuns auf den Philippinen zu sammeln.

Die Idee: Statt Eintritt wirft jeder Gast etwas in den Spendentopf. 15.570 Euro sind so zusammen gekommen. "Ich finde es toll, wie viele Menschen hier sind", freut sich Lothar Becker. Der ZDF-Korrespondent war auf den Philippinen, um über den Taifun zu berichten.

Die Bilder dieser Katastrophe prägen ihn immer noch: "Was die erlebt haben, war wirklich der jüngste Tag." Mit der Spende soll vor allem den Kindern auf den Philippinen geholfen werden. Für 5000 Euro könne dort eine Grundschule gebaut werden. Bildung sei wichtiger als Essen, sagt Lothar Becker, der ein Freund des Düsseldorfer DJs Theo Fitsos ist. Schnell sei die Idee entstanden, eine Spenden-Party zu organisieren.

Charidance im Chateau Rikx am Samstag: "Topfgeldjäger" um Frank Rosin sammeln für Philippinen Charidance im Chateau Rikx am Samstag "Topfgeldjäger" um Frank Rosin sammeln für Philippinen Zum Artikel » Theo Fitsos lud Frank Rosin ein. Rosin mag den Club mit seinem Abbruchcharme im sonst so edlen Stadtteil Oberkassel. Er legt House und Dance auf. "Ich mache das, was mir Spaß macht: Kochen und Musik." Der 47-Jährige produziert schon lange Musik: "Das ist mein Hobby", sagt der Sterne- und Fernsehkoch. Warum man von seiner musikalischen Seite bislang nichts wusste? "Weil ich das nicht in die Öffentlichkeit bringe", erwidert Frank Rosin.

"Ich habe mein Restaurant, das ist mein Herz." Mit am Pult mischte außerdem Esther Kim, Pianistin der Toten Hosen. Es ist ihr erstes DJ-Set und sie wollte sich auf die Stimmung der Gäste einlassen: "Dieses Publikum ist experimentierfreudig." Ein musikalisches Konzept gab es in dieser Nacht nicht: "Es ist Freestyle", erklärt Michael Quellhorst, Inhaber des Château Rikx. Ihm kommt es darauf an, dass die Leute Spaß haben.

"Hier gibt es alles", kommentiert un.(art)ig-Veranstalter Frank Dursthoff die Musikausrichtung. Er selbst legte etwas gitarrenlastiger auf, Club-Betreiber Micky Markowitz aus dem "the attic" brachte House-Musik mit. "Wir sind alle Freunde", betont Micky Markowitz, beim Auflegen würden sie nicht konkurrieren. Es sei wichtig etwas zurückzugeben, daher wollen sie die Spendenaktion unterstützen: "Das Leben ist nicht nur Nehmen, sondern auch Geben", so Markowitz.

Quelle: RP