Der Erfinder des Crossfaders kommt

Grandmaster Flash rockt das Stahlwerk

Düsseldorf (dto). Das Stahlwerk wartet im Februar mit einem ganz besonderen Leckerbissen auf. Manch einer würde ihn wohl als einen der ersten DJs überhaupt bezeichnen. Aktuell gibt es in der Szene sicher bekanntere Namen als seinen. Aber ohne ihn würde es die heute möglicherweise garnicht nicht geben. Die Rede ist von Grandmaster Flash, der erfinder des Crossfaders, der Erfinder des Scratchens.

Grandmaster Flash gilt als HipHop-Pionier oder gar als "Godfather" des Hip Hop. Außerdem soll er den Crossfader erfunden haben, ohne den im DJ-ing heute gar nichts mehr geht. Die aus der New Yorker Bronx stammende DJ-Ikone war Anfang der 70er Jahre der Erste, der den Plattenteller als Musikinstrument nutzte, scratchte. Sein Sounddsystem hatte er sich damals selbst gebastelt. Bei seinen Straßen-und Park-Partys faszinierte Grandmaster Flash damals weniger mit seinem Sound und den Songs, die er auf die Plattenteller legte, sondern eher mit seiner Mix-Technik.

Das Zusammenmixen von zwei Platten und dann noch die Leute per Mikro dazu aufzufordern, wie sie sich jetzt bewegen sollten, etwa die Arme in die Luft zu werfen, waren bis dahin einzigartig. Das machte Grandmaster Flash und seine Furious Five zu den Erfindern des Rap. Doch das erste Rap-Vinyl brachten andere auf den Markt. 1979 wird "Rapper's Delight" von der Sugarhill Gang ein unerwarteter Erfolg und macht Rap mit zwei Millionen verkauften Exemplaren tauglich für die Massen.

Für Grandmaster Flash gehören Auftritte und Gigs beim Superbowl oder den Commenwealth Games sowie die Verleihung des ‚DJ Vanguard Award’ zu seinen persönlichen Highlights. Seine letzte Veröffentlichung, ‚The New Adventures of GrandMaster Flash’, stammt aus dem Jahre 2002. Der Silberling ist eine Kombination aus Pop, Rock, Jazz, Blues und R´n´B, ein atemberaubender Mix aus Old-School, Classics und aktuellen Klängen gespickt mit einzigartigen Samples vom Grandmaster himself. Auf Tour war der Meister schon im vergangenen Jahr, auch in Düsseldorf. Mit extrem funkigen Sounds von 1970 bis heute wird er die Crowd und sich selbst auch im mStahlwerk in einen wahren Rausch versetzen.

Grandmaster Flash im Stahlwerk (Ronsdorfer Straße), Freitag 17. Februar, ab 22 Uhr, Eintritt 10 Euro VVK, Abenkasse 14 Euro

Quelle: rpo