Stream & Video-Projekt zur Techno-Szene

TechON soll Düsseldorfer Club Cube helfen

Stream & Video-Projekt zur Techno-Szene: TechON soll Düsseldorfer Club Cube helfen Stream & Video-Projekt zur Techno-Szene: TechON soll Düsseldorfer Club Cube helfen Foto: Düsseldorf TONIGHT, Arman Samary

Darius Büsch ist Art-Direktor und Visual Content Creator mit Schwerpunkt Film. Er ist außerdem ein großer Verehrer der Techno-Szene und des Clubs Cube in der Düsseldorfer Altstadt. Wie bei allen anderen Tanztempeln der Nation (oder sollte man besser sagen: der Welt) wächst die finanzielle Not mit jedem Tag, an dem aufgrund der Corona-Krise nicht geöffnen werden darf. Darius Büsch möchte gerne helfen. Mit einem Spenden-Stream und einer Video-Dokumentation, die die Spendenaktion, die Zeit während der Corona-Krise, den Zusammenhalt in der Techno-Szene zeigt und einen Blick hinter die Kulissen dieser Musik-Richtung werfen soll. Der Name des Projekts lautet TechON.

„Für mich als Filmmacherist es eine neue Erfahrung solch ein Projekt alleine aufzuziehen, weshalb ich die ganze Aktion filmisch erweitere, um einen tieferen Einblick in die Techno-Szene zu ermöglichen. Ich möchte nicht nur die Spendenaktion an sich dokumentieren, sondern auch ihre gesamte Planung. Zudem sollen die Künstler der Szene näher vorgestellt werden. Denn die Techno-Szene ist leider mit vielen Klischees bestückt“, erklärt Darius Büsch sein Vorhaben.

Darius Büsch (image/jpeg) Darius Büsch: „Für mich als selbstständiger Filmmacher ist TechON eine freie Arbeit und bietet mir die Möglichkeit, mich kreativ in Bebilderung und Storytelling frei zu entfalten."

Gefühl von Leichtigkeit, Unabhängigkeit und Fallenlassens

Das Projekt TechON soll am Ende ein repräsentativer Film für die Techno-Szene werden und zeigen, dass auch in schweren Zeiten wie diesen Kreativität und die Liebe zu Musik weiterlebt. Und Darius Büsch hat noch einen Herzenswunsch. Er möchte den Blick auf seine liebste musikalische Szene verändern: „Ich habe selten eine so interessante ‚Zwischenwelt‘ kennengelernt. Es ist jedes Mal wieder ein ganz besonderes, einzigartiges Erlebnis in diese Welt einzutauchen, die sich stark von ‚kommerzieller‘ Musik wie House, RnB oder Hip-Hop abgrenzt. Es ist ein Gefühl von Leichtigkeit, Unabhängigkeit und auch des Fallenlassens, die diese Musik bei mir auslöst. Außerdem umgibt man sich mit einem sehr umgänglichen und liebevollen Umfeld. Daher liegt mir TechON als freies Projekt sehr am Herzen!“

Der Düsseldorfer Techno-DJ Waldymoto soll das Gesicht des Films sein und wird im ersten Teil des Films über seine Erfahrungen in der Szene und die aktuelle Situation berichten. Im Anschluss wird er das Streaming-Format erklären und zur Planung überleiten. Alle Schritte werden dokumentiert und mit im Film verbaut.

Der Stream soll an Pfingstmontag (1. Juni 2020, ab 18 Uhr)  live aus dem „Cube“ geschaltet werden und auf Twitch und YouTube übertragen werden. Dabei haben Techno-Liebhaber die Möglichkeit Ihre Lieblingsmusik Zuhause zu hören und gleichzeitig dem Cube eine Spende zu hinterlassen.

Von der blanken Angst und klaren Forderungen an die Politik: Düsseldorfer Gastronom Walid El Sheikh im Interview Von der blanken Angst und klaren Forderungen an die Politik Düsseldorfer Gastronom Walid El Sheikh im Interview Zum Artikel »

Die Welt steht still #WahreWerte: Pause vom Leben, wie wir es kannten Die Welt steht still #WahreWerte Pause vom Leben, wie wir es kannten Zum Artikel »

Düsseldorfer Künstler spenden Kunstwerke: Zur Rettung der Gastronomie in Düsseldorf Düsseldorfer Künstler spenden Kunstwerke Zur Rettung der Gastronomie in Düsseldorf Zum Artikel »