Düsseldorf im Rave-Fieber

Tor3 und Kulturschlachthof werden zu Techno-Stuben

Düsseldorf im Rave-Fieber: Tor3 und Kulturschlachthof werden zu Techno-Stuben Düsseldorf im Rave-Fieber: Tor3 und Kulturschlachthof werden zu Techno-Stuben Foto: Düsseldorf TONIGHT, Heiko Borchers

Es scheint, als würden die guten alten Techno-Zeiten plötzlich in Düsseldorf wieder aufleben. Nach dem Stahlwerk (wir haben letzte Woche berichtet), folgt nun das Tor3, was einen Schallplattenwurf entfernt liegt. Mit einem Event des Kollektivs TechnoStube sollen Düsseldorfer Raver voll auf ihre Kosten kommen. Eine Woche später geht es dann im Kulturschlachthof weiter.

Seit Anfang 2018 ist das Kollektiv TechnoStube im Düsseldorfer Nachtleben aktiv. Gestartet im alten Derendorfer Kulturschlachthof an der Rather Str. 25 mit vier kleineren Events, weitern Partys in Flingern und einem ausverkauften Bunker Rave im Düsseldorfer Süden im März dieses Jahres, folgt nun der nächste Streich.

Am 13. September wird Klangkuenstler die Raver mit neunziger Jahre Techno-Sound zum Tanzen bringen. Support erhält er von den TechnoStube-Residents Kvasir, DAØS und Nachtschwärmer.

Und wenn das Tor3 schon eine coole Location für Underground Techno-Kultur ist, dann ist das der Kulturschlachthof erst Recht. Daher geht’s am 20. September wieder zurück an die alte Wirkungsstätte, wo Farrago, der zusammen mit Amelie Lens die Dancefloors der Welt erobert, die Wände zum Wackeln bringen wird. Support gibt’s hier von DAØS und Jimmy-Lee Prinz.

Frei nach dem Motto „Never stop Raving“ plant TechnoStube auch für 2020 weitere Events…