Düsseldorfer Altstadt

Ab Mai Bauarbeiten auf der Ratinger Straße

Düsseldorfer Altstadt: Ab Mai Bauarbeiten auf der Ratinger Straße Düsseldorfer Altstadt: Ab Mai Bauarbeiten auf der Ratinger Straße Foto: rpo/Judith Conrady
Von |

Die Stadtwerke erweitern nach dem Eurovision Song Contest das Fernwärme-Netz in der Altstadt. Die geplanten Bauarbeiten haben Wirte und Gäste in Sorge versetzt. Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema:

Welche Arbeiten stehen an?

Die Stadtwerke verbinden das bestehende Fernwärme-Netz unter der Ratinger Straße mit dem ehemaligen Stadthaus an der Mühlenstraße. Die Arbeiten beginnen in der Mitte der Ratinger Straße und werden dann unter den Bürgersteigen von Neubrück- und Mühlenstraße fortgesetzt.

Wie groß werden die Baulöcher?

Unter der Ratinger Straße werden 15 Meter Leitungen verlegt, unter der Neubrückstraße 204 Meter und unter Mühlenstraße 75 Meter. Auf der Neubrückstraße sind nun bereits gut 120 Meter gelegt, so dass das Bauloch dort noch rund 80 Meter lang sein wird.

Was bedeutet dies für Wirte und Altstadt-Besucher?

Auf der Ratinger Straße werden abwechselnd Teile der Straße und des linken Bürgersteigs (in Blickrichtung Rhein) gesperrt. Wenn an einer Stelle des Baulochs gerade nicht gearbeitet wird, werden Stahlplatten darauf gelegt. Für Autofahrer soll stets genügend Platz bleiben, Fußgänger müssen gegebenenfalls die Straßenseite wechseln. Davon betroffen sind die Wirte rund um die Kreuzung von Ratinger und Neubrückstraße.

Düsseldorf: Das neue Pflaster in der Altstadt Düsseldorf: Das neue Pflaster in der Altstadt Düsseldorf: Das neue Pflaster in der Altstadt Düsseldorf Das neue Pflaster in der Altstadt 13 Fotos Wie lange dauern die Arbeiten?

Auf der Ratinger Straße ab dem 16. Mai rund drei Wochen: eine Woche Tiefbauarbeiten, eine Woche Rohrarbeiten und eine Woche für Vor- und Nachbereitung. Die gesamten Arbeiten bis zur Mühlenstraße sollen bis Ende Juni abgeschlossen sein – immer vorausgesetzt, dass das Wetter mitspielt.

Warum haben die Stadtwerke nicht im Winter gebaut?

Die Arbeiten finden in einer Tiefe von 1,80 bis zwei Metern statt. In Monaten, in denen möglicherweise Frost auftritt, wären Erdarbeiten in dieser Tiefe kaum möglich.

Was ist Fernwärme?

Fernwärme wird in speziell gedämmten Rohren transportiert und versorgt Gebäude mit Heizung und Warmwasser. Die Technik gilt als umweltfreundlich, weil sie im Vergleich zur Ölheizung die CO2-Emissionen um rund zwei Drittel senkt. Das Netz in Düsseldorf ist rund 110 Kilometer lang, 15 Prozent der Stadtwerke-Kunden nutzen Fernwärme.

Du bist bei Facebook? Dann werde hier Fan von TONIGHT.de!

Düsseldorf: Neues Altstadtpflaster ist schon ganz schmutzig Düsseldorf: Neues Altstadtpflaster ist schon ganz schmutzig Düsseldorf: Neues Altstadtpflaster ist schon ganz schmutzig Düsseldorf Neues Altstadtpflaster ist schon ganz schmutzig 10 Fotos

Quelle: RP