Elektro-Sound im Pretty Vacant

Klang-Kunst-Collage

Nach dem erfolgreichen Auftakt der „Artful Sound“-Reihe im März geht der Party/Kunst-Mix vom Veranstalter-Team „Ants in one’s pants Events“ am 22. April in die zweite Runde. Dieses Mal stell die Düsseldorferin Alexandra Berger ihre Kunstwerke im Pretty Vacant vor. Den passenden „Soundtrack“ gibt’s von den DJs Timberbeats, Kuro Neko und Lukasz.

Der Stil von Alexandra Berger ist die Collage. Ihre Werke sind verspielte, verträumte und zugleich provokante Liebeserklärungen an die Weiblichkeit. Am Donnerstag zeigt sie den kunstaffinen Partygängern ihre Diplomarbeit „Die Gegenwärtigen“ und weitere Exposés ihres derzeitigen Schaffens. Nähe und Distanz sind dabei die beiden Extreme, die sich die Hand reichen.

Das musikalische Line-up verspricht ebenfalls hochkarätige Perlen elektronischer Musik. Für den Höhepunkt des Abends wurde Timberbeats aus den Niederlanden engagiert. Zurzeit versorgt er das Düsseldorfer Elektrolabel „Drop Down“ fleißig mit Remixen die von Minimal bis Deep House reichen. Als Appetizer legt diesmal Local-Hero Kuro Neko auf.

Den krönenden Abschluss wird DJ Lukasz bilden, der auf der letzten „Artful Sound“ einmal mehr bewiesen hat, dass er auf Partys stets große Schätze aus seiner außergewöhnlichen Vinyl-Sammlung zu zaubern versteht und die tanzwütigen „Pretty“-People dabei mit massierenden Beats und wummernden Bässen feinster elektronischer Musik warm knetet.

Artful Sound im Pretty Vacant (Düsseldorf, Mertensgasse 8) am Donnerstag, den 22. April 2010 ab 21 Uhr, Eintritt 5 Euro.

Düsseldorfer Studenten aufgepasst: Ab sofort gibt es am Uni-Kiosk gegenüber dem Sternverlag VVK-Tickets für 4 Euro. (So lange der Vorat reicht!)

Quelle: rpo