Eröffnung am Wochenende

Die ersten Bilder aus dem Buddha Bay

Eröffnung am Wochenende: Die ersten Bilder aus dem Buddha Bay Eröffnung am Wochenende: Die ersten Bilder aus dem Buddha Bay Foto: Buddha Bay
Von |

Düsseldorf (dto). Am kommenden Wochenende ist die Stadt um eine Party-Location reicher: In den Räumlichkeiten des ehemaligen D-Sign-Clubs an der Berliner Allee 46 eröffnet am 21. Oktober das Buddha Bay. Die Gäste erwartet ein stylische Location mit Asia-Flair, heißen Sounds und fairen Preisen.

Das Konzept der Inhaber, der Event-Firma Phase2 GmbH, unterscheidet sich von den meisten Clubs: Statt teurer DJs setzen Marc Förste und seine Crew auf die Location. Noch sind die Handwerker zugange, geben dem Club den letzten Feinschliff. Der Dancefloor umfasst 400, der Bar- und Loungebereich noch mal 250 Quadratmeter. Für die Ausstattung haben sich die Betreiber etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Eine vier Meter hohe Buddha-Statue aus Stein sowie ein imposantes 1.600 l-Aquarium zaubern fernöstlichen Charme in die Räumlichkeiten.

Neben heißer Clubsounds auf dem Dancefloor erwartet die Party-People auch eine Jazz-Lounge. Dort können sie zwischen vielen leckeren Cocktails wählen oder asiatische Speisen probieren. Während der Lounge-Bereich normalerweise schon um 20 Uhr öffnet, wird er beim Buddha Bay Opening wie der Club erst ab 22 Uhr aufgemacht. Kaum zu glauben, aber wahr: Die Gäste müssen keinen Eintritt zahlen.

Buddha Bay Eröffnung, 21. Oktober, ab 22 Uhr, freier Eintritt

Quelle: rpo