Frühstücken und den Wandel beobachten

Frühstück am Wochenende im Les Halles

Frühstücken und den Wandel beobachten: Frühstück am Wochenende im Les Halles Frühstücken und den Wandel beobachten: Frühstück am Wochenende im Les Halles Foto: TONIGHT.de/Ronny Hendrichs
Von |

Das „Les Halles“ im Düsseldorfer Stadtteil Pempelfort ist ein Klassiker für das Frühstück am Wochenende. Wer jetzt mal wieder in die Kult-Location zurückkehrt, erlebt dort ein völlig neues Umfeld.

12 Jahre Les Halles | Sonntag, 27. Januar 2013 12 Jahre Les Halles | Sonntag, 27. Januar 2013 12 Jahre Les Halles | Sonntag, 27. Januar 2013 12 Jahre Les Halles // So 27.01.13 Les Halles 280 Fotos Wenn man vor dem „Les Halles“ steht, spürt man den gewaltigen Wandel der Stadt. Als in der ehemaligen Bahnhalle im Jahr 2001 der Flohmarkt und später der Club eröffnete, gab es in der Umgebung viel Freiraum - das Gelände um den alten Derendorfer Güterbahnhof war eine Brachfläche.

Den Flohmarkt gibt es längst nicht mehr, und inzwischen sind die Neubauprojekte nahe an das „Les Halles“ herangerückt. Dort sind hochpreisige Wohnungen entstanden und Bürogebäude. Immer noch wird an weiteren Gebäuden gearbeitet.

Beim Frühstück am Wochenende lassen sich aus dem schönen Biergarten des „Les Halles“ also viele dann ruhende Baustellen beobachten, und man kann darüber sinnieren, ob die Architektur der neuen Gebäude ein Gewinn für die Stadt ist.

Freitag | Freitag, 16. August 2013 Freitag | Freitag, 16. August 2013 Freitag | Freitag, 16. August 2013 Freitag // Fr 16.08.13 Les Halles 92 Fotos Das „Les Halles“ ist bislang von allen Umbauten nicht betroffen. Nachdem es im vergangenen Jahr einigen Wirbel um die Genehmigung des Club-Restaurants gab, ist dort wieder Ruhe eingekehrt. Und so ist es weiter als Tipp für ein ausgedehntes Frühstück am Wochenende zu empfehlen - wegen der vielen Plätze bekommt man auch ohne Reservierung relativ sicher einen Platz. Bei gutem Wetter natürlich im Biergarten, bei Regen im Innenraum, der mit Kronleuchtern, Holztischen und viel antikem Charme dekoriert ist und in dem die Betreiber das Kunststück vollbracht haben, trotz gewaltiger Größe gemütlichen Wohnzimmer-Charme aufkommen zu lassen.

Freitag | Freitag, 9. August 2013 Freitag | Freitag, 9. August 2013 Freitag | Freitag, 9. August 2013 Freitag // Fr 09.08.13 Les Halles 79 Fotos Unter mehreren großen Frühstückstellern lässt sich am Samstag wählen, außerdem gibt es Kleinigkeiten wie Rührei oder Grillsandwich in mehreren Variationen. Die Teller sind opulent belegt. Wer etwa das Mediterrane Frühstück (8,90 Euro) mit Schinken, Melone, Salami, Tomate-Mozzarella, Rohmilchkäse, Brötchen und Ciabattabrot wählt, kann lange essen und muss sich trotzdem anstrengen, wenn er alles aufbekommen will. Die Qualität ist für den Preis absolut angemessen, der Service ist locker und freundlich.

Am Sonntag - und auch an vielen Feiertagen (eine Übersicht über die Tage gibt es auf der Website) - nimmt man sich stattdessen vom Buffet. Dann gibt es einen Brunch für einen Preis in Höhe von 19,90 Euro pro Person mit einer großen Auswahl von kalten und warmen Speisen, mit Rührei und Waffeln.

Les Halles - Düsseldorf Club Les Halles Mehr Infos » Das Derendorfer „Les Halles“ ist am Abend eine Mischung aus Restaurant und Club: An allen Wochentagen hat die Küche in der Zeit von 17 bis 23 Uhr geöffnet und serviert warme Speisen und Salate aus einer großen Karte. An Freitag- und Samstagabenden beginnt dann um 22 Uhr die Party, meist mit Musikrichtungen wie Funk, Soul und House, und endet erst in den frühen Morgenstunden.

Am nächsten Tag weiß man dann eine Besonderheit des Restaurants in Derendorf zu schätzen: Es gibt Frühstück, und zwar bis 16 Uhr.

Les Halles - alle Infos zum Restaurant

Adresse: Schirmerstraße 54 (Pempelfort)

Kontakt und Reservierung: Telefon 0211 86937796, info@les-halles.de, www.les-halles.de

Öffnungszeiten: Montags bis Donnerstag von 17-1 Uhr, freitags bis 5 Uhr, samstags 10-5 Uhr, sonntags 10-1 Uhr. Küche täglich bis 23 Uhr

Frühstück: Samstag in der Zeit von 10 bis 16 Uhr

Bruch: Sonntag 10-16 Uhr. Erwachsene zahlen 19,90 Euro, Kinder bis 10 Jahre 9,90 Euro. An Feiertagen gibt es Brunch nur nach Ankündigung.

Anfahrt mit dem Auto: Das Restaurant verfügt über einen Parkplatz. Zufahrt über die Schirmerstraße.

Anfahrt mit ÖPNV: Bis Haltestelle „Wehrhahn“

Quelle: RP