Gaumenfreuden im Les Halles

Auf die Gans, fertig, los!

Von |

Lecker!!!: TONIGHT beim Gänse-Essen im Les Halles Lecker!!!: TONIGHT beim Gänse-Essen im Les Halles Lecker!!!: TONIGHT beim Gänse-Essen im Les Halles Lecker!!! TONIGHT beim Gänse-Essen im Les Halles 30 Fotos Die kalte Jahreszeit ist da - und damit auch die leckeren und deftigen Speisen. Zu den absoluten Highlights zählt natürlich das Gänse-Essen. Wir haben für Euch den Schmaus im Les Halles getest: Wie es geschmeckt hat, um wie viele Kilos wir anschließend schwerer waren und was die Vegetarier unter uns gemacht haben, erfahrt Ihr hier. In Sachen Atmo punktet das Les Halles schon mal die volle Zahl: Schlemmen mit Wohnzimmer-Feeling und unter Kronleuchtern macht natürlich viel her! Das Essen ist schnell bestellt, die kurze Wartezeit mit der ersten Getränke-Runde überbrückt - und dann geht's los!

Zum Glück haben wir den Tag über mehr oder weniger gefastet (@Ronny: die Currywurst XXL lassen wir mal unter den Tisch fallen), denn die Portion auf dem Teller ist riesig: Gänsebrust, Gänsekeule, Knödel, Rotkohl, Bratapfel und Maronensoße sehen nicht nur gut aus (das Auge isst schließlich mit), sondern schmecken auch klasse!

Unsere Vegetarierin Charlotte ist mit ihrem Salat ebenfalls glücklich und kämpft im Gegensatz zu ein paar anderen nicht mit Sättigungs-Gefühlen nach der halben Portion. Am Ende sind die meisten Teller schließlich doch leer - solche Gaumenfreuden lässt man ja nur ungern zurück.

Fazit: Wir hatten einen sehr schönen Abend (die Fotos sagen alles), sind heute noch satt und gefühlte drei Kilo schwerer. Man sollte vorher wirklich wenig essen und anschließend am besten das "Hüftgold" gleich wieder wegtanzen (dafür ist der Freitag und der Samstag im Les Halles am besten geeignet). Die nächste Gans kommt für uns dann Weihnachten auf den Teller...

Du bist bei Facebook? Dann werde hier Fan von TONIGHT.de!

Quelle: rpo