Grünen setzen sich für Affeninsel ein

Weitere Gnadenfrist für „Monkey’s Island“

Grünen setzen sich für Affeninsel ein: Weitere Gnadenfrist für „Monkey’s Island“ Grünen setzen sich für Affeninsel ein: Weitere Gnadenfrist für „Monkey’s Island“ Foto: AP, AP

Düsseldorf (RP). Für den Antrag der Grünen, die Strandbar „Monkey’s Island“ so lange bleiben zu lassen, bis die Spitze der Speditionstraße tatsächlich bebaut wird, wird in der Ratssitzung am Donnerstag wohl keine Mehrheit bekommen. Die FDP will, ebenso wie die CDU, den Antrag ablehnen. „Das gehört nicht mehr in die Politik“, sagt FDP-Fraktionschefin Marie-Agnes Strack-Zimmermann. Die „Sandkastenspiele“ zwischen der Stadtspitze und den Monkey’s-Betreibern seien inzwischen ein Thema für die Gerichte geworden.

„Wo schon Anwälte drüber gesaust sind“, wolle man sich raushalten. Zudem gelte ein fester Termin für die Räumung des Geländes Ende Oktober. Wenn man sich daran nicht hielte, wäre das ein fatales Signal für andere Investoren. „Außerdem“, so Strack-Zimmermann, „bin ich nicht der Babysitter, der darauf achtet, dass sich die bösen Buben nicht Sand in die Augen streuen.“

Quelle: rpo