Highlights in Zahlen

Die Geschichte des NOH-clubs

Highlights in Zahlen: Die Geschichte des NOH-clubs Highlights in Zahlen: Die Geschichte des NOH-clubs Foto: NOH-Club.com

20 Jahre NOH-Club - da gibt es jede Menge zu erzählen. Für uns hat Stefan Hollenberg einen Rückblick gemacht. Die Party im Rheinufer-Tunnel, die große Tour durch Deutschland (in der Sven Väth im Wohnwagen mit reiste) oder die Events des Tanz & Musik-Theaters im legendären Pacha: Hier findet Ihr die Highlights.

1989 Inspiriert von Bob Geldorfs Live-Aid 1985 gründete Stefan Hollenberg vier Jahre später den NOH-club. Der Name NOH stamm von dem traditionellen japanischen N´O`-Theater des 15. Jahrhunderts und vereint Tanz, Musik und Schauspiel. Genau dafür steht auch das "Dance & Musical Theatre" von Stefan Hollenberg.

1990 Ein Party-Highlight nach dem nächsten: Bei der NOH-Party im Checker's wurde der Club im Mai 1990 in ein Natur-Szenario mit echtem Grasboden, Wald- und Wiesendekoration verwandelt. Im gleichen Jahr reiste die Düsseldorfer Crowd mit Doppeldecker-Bussen ins Amsterdamer IT zur NOH-Fullmoon-Party. Im Oktober stieg dann die „Save the world and help the children“ Charity-Veranstaltung auf der Düsseldorfer Galopp-Rennbahn.

1990 - 1999 Bei der NOH-Tour durch die deutschen Metropolen war auch Sven Väth dabei und reiste mit im NOH-Wohnmobil. Sven war mit DJ Pippi aus Ibiza und Andy Nalin auch Resident im ersten festen NOH-club - dem Ratinger Hof. Nicht zu vergessen der Tatort Rheinufertunnel: Der NOH-club ließ die Röhre beben. Die Medien nannten das 543-Millionen-Projekt „die teuerste Disko der Welt!“. Und in der NOH-Gallery gab's ab Februar 1996 zeitgenössische Kunst bekannter, aber auch junger Talente sowie die umfangreiche Sammlung der NOH-Gemälde, Skulpturen und künstlerischer Dekorations-Objekte zu besichtigen. Legendär waren auch die NOH-Tuesdays im Pacha auf Ibiza ...

2000- 2009 Anlässlich des runden Jubiläums wurden die „10 years NOH“-Briefmarken entwickelt und zu begehrten Sammlerstücken. Speziell in Spanien werden neben Deutschland und Amsterdam bis heute die tollsten NOH-Partys gefeiert. Mallorca ist (neben Düsseldorf) mittlerweile der Dreh- und Angelpunkt vom „Pleasure Principle“ – wie der NOH-club auch genannt wird. Hier wurden 2008 z. B. die After-Show-Partys von Joe Cocker und Simply Red ausgerichtet. Doch natürlich ist Stefan Hollenberg mit seinem NOH-club auch in Düsseldorf regelmäßig zu Gast. Besondere Highlights sind dabei die "Tanz in den Mai", "B-Day"- und "Halloween"-Partys.

Natürlich ist dies nur einer kleiner Rückblick auf den NOH-club. Mehr Infos gibt's auf der Homepage.

Quelle: rpo