Holi Gaudy in Mönchengladbach

Messegelände taucht in ein Farbenmeer

Holi Gaudy in Mönchengladbach: Messegelände taucht in ein Farbenmeer Holi Gaudy in Mönchengladbach: Messegelände taucht in ein Farbenmeer Foto: TONIGHT.de/Jan van Thoor
Von |

Bunt, bunter, Holi Gaudy: Das Farbspektakel, das seinen Ursprung in Indien hat, begeisterte am Wochenende 3000 Partygäste auf dem Messegelände Nordpark. Selbst der Regen tat der Stimmung keinen Abbruch.

Fette Bässe dröhnen aus den Lautsprecherboxen auf dem Messegelände Nordpark, überall tanzen Menschen zu fetzigen Elektro-Beats, die Stimmung ist ausgelassen. Als Moderator Paddy zum Countdown anstimmt, halten 3000 Tanzwütige ihre Beutel mit Farbpulver zum Werfen in den Händen bereit.

"Drei, zwei, eins - Holi Gaudy", ruft er, und die Menschen werfen gleichzeitig ihre Farbbeutel in die Luft und tauchen den sonst so grauen Parkplatz des Messegeländes in ein buntes Farbenmeer.

Holi Gaudy | Samstag, 24. August 2013 Holi Gaudy | Samstag, 24. August 2013 Holi Gaudy | Samstag, 24. August 2013 Holi Gaudy // Sa 24.08.13 Messegelände Nordpark 158 Fotos Fredericke Hacken aus Mönchengladbach ist mit ihren Freundinnen schon seit 12 Uhr auf dem Farbspektakel. Nichts an der 24-Jährigen hat noch seine ursprüngliche Farbe. Haare, Gesicht, Kleidung und Schuhe, alles ist bunt. Die Mädels sind begeistert. "Wir würden jederzeit wiederkommen", sagt Anne Broich (24) und Larissa Wiegand (22) fügt hinzu: "Die Musik ist durchweg super." Als um 14 Uhr sinnflutartige Regenschauer einsetzen, hält das die Partymeute nicht davon ab, beim nächsten Countdown erneut Farbbeutel in die Luft zu schmeißen.

"Der Regen tut der Stimmung keinen Abbruch - im Gegenteil. Er hat einen gewissen Spaßfaktor", sagt Fredericke Hacken. Die Freundinnen hatten sich extra für das Farbspektakel "Holi Gaudy" weiße T-Shirts und Sonnenbrillen gekauft. "Die schmeißen wir weg, wenn wir zu Hause sind", sagt Kyra Schmitz (24). Der Veranstalter hatte auf seiner Internetseite empfohlen, nicht gerade in den Lieblingsklamotten zu kommen, da Farbrückstände auf hellen Anziehsachen zurückbleiben könnten.

Wo gibt's mehr Farbrausch?: Holi Festival of Colours vs. Neonsplash Paint-Party Wo gibt's mehr Farbrausch? Holi Festival of Colours vs. Neonsplash Paint-Party Zum Artikel » Die meisten unter den Partygästen tragen weiße Kleidung, damit die Farben besser zur Geltung kommen. Einige haben sich auch auf den Regen vorbereitet und tragen durchsichtige Regencapes. Wieder andere haben ihre Autositze für den Heimweg mit blauen Müllsäcken überzogen, um so die Polster vor den Farben zu schützen. Organisator Ulf Steinecke aus Stuttgart ist mit der Veranstaltung sehr zufrieden: "Es ist wunderbar. Die Leute haben ihren Spaß, alle feiern friedlich, was will ich mehr."

Immer wieder zieht es das Partyvolk zum Farbpulver-Verkaufsstand, um Nachschub für den nächsten Countdown zu besorgen. Denn zu jeder vollen Stunde, von 12 bis 22 Uhr, wird das sogenannte "Holi Gulal Pulver" in die Luft geworfen. Es besteht aus natürlichen Inhaltsstoffen wie Maismehl und Lebensmittelfarbe.

Holi kommt aus dem Norden Indiens und wird eigentlich im Frühling gefeiert. Dort nennt man es auch "Phagwah" oder "Dol Yatra". Auch in Indien ist es Tradition, ordentlich zu feiern und sich mit dem bunten Gulal Pulver zu bewerfen. Holi zählt zu den ältesten und farbenfrohsten Festen. An diesem Tag sind alle Menschen gleich - Alter, Geschlecht oder gesellschaftlicher Status spielen keine Rolle. Genauso ist es auch in Mönchengladbach auf den Messegelände Nordpark: bunt, fröhlich, ausgelassen. Und so feierte das Partyvolk noch bis 22 Uhr zu den wummernden Bässen und satten Beats der House-DJs.

Quelle: RP