In Neuss

Kiesgruben-Closing

In Neuss: Kiesgruben-Closing In Neuss: Kiesgruben-Closing Foto: Tribehouse
Von |

Düsseldorf (dto). Schöne Menschen, heiße Beats, gutes Wetter – auch dieses Jahr gehörte die Kiesgrube in Neuss zu den Hot Spots des Sommers. Nun ist die Open-Air-Saison fast zu Ende, deshalb dürft ihr am 24. September in der Location am Blankenwasser noch mal ordentlich abrocken. An den Turntables stehen DJ T und Andry Nalin, die euch den Sound des Sommers servieren.

Ob als DJ, Herausgeber des Dance-Magazins „Groove“ oder Label-Manager von „Get Physical“ – Thomas Koch ist ein echter Allrounder, was das Musik-Buisness angeht. So brachte der gebürtige Düsseldorfer einige hochkarätige Releases heraus, 2005 erschien schließlich sein Debüt-Album „Boogie Playground“ auf eigenem Label. Wie der Titel verrät, ist der Longplayer ein Hommage an die ersten Hälfte der 80er. Auch in der Kiesgrube wird Thomas Koch seinen Gig dem Elektro-House widmen.

Auf dem Line-Up steht neben DJ Ts Tribehouse-Resident Andry Nalin („Bush II Bush“), der mit seinem individuellen Style der Crowd ebenfalls kräftig einheizen wird. Außerdem tritt noch ein weiterer Turntable-Artist auf, der allerdings erst vor Ort bekannt gegeben wird.

Ein wichtiger Faktor bei der Kiesgrube ist natürlich das Wetter. Dieses Jahr hat Petrus meistens mitgespielt, bleibt zu hoffen, dass das auch fürs Closing gilt. Ob die Kiesgrube wirklich stattfindet, erfahrt ihr auf der Tribehouse-Homepage. Bei schlechtem Wetter verschiebt sich das Event auf Dienstag, den 3. Oktober.

Tribehouse-Kiesgrube am Blankenwasser (Industriegebiet Neuss-Uedesheim), Sonntag 24. September, ab 10 Uhr, Eintritt 11 Euro

Quelle: rpo