Introducing Bad Boy Bill

Scratch-Orgien im 3001

Introducing Bad Boy Bill: Scratch-Orgien im 3001 Introducing Bad Boy Bill: Scratch-Orgien im 3001 Foto: rpo (Denise Buchholz)

Schweißtreibender Tanz ist garantiert, wenn Bad Boy Bill Ende August ins 3001 kommt. Bis heute ist es seine seltene „Eigenart“, gleich vier Plattenspieler im Griff zu haben und dadurch wahre Mix-Orgien zu veranstalten. Sein Set beschreibt Bad Boy Bill wie folgt: „Den Dancefloor in Bewegung zu halten, ist nach wie vor die Hauptsache, also benutze ich auch weiterhin Scratching und andere Tricks um ein wenig Pfeffer in die Mixe zu bringen. Ich bin nicht glücklich, bevor nicht alle schwitzen.“

Bad Boy Bill kombinierte schon früh Scratching mit House-Musik. Die Idee dahinter war nichts anderes als mit zwei gleichen Platten einen Live-Remix des Stücks zu spielen. Eine Fertigkeit, welche ihm spätestens seit der Mayday 1999 zu internationalem Renommee verholfen hat. Neben Bad Boy Bills Arbeit als DJ war er auch als Producer, Co-Writer und Mixer von Künstlern wie Martha Wash, Simply Red, Paula Abdul und George LaMond tätig.

Support erhält Bad Boy Bill an diesem Abend von Jerry Gstöttner und 3001-Resident Uli van Hüning.

Introducing im 3001, Samstag 30. August ab 23 Uhr, Eintritt bis 0.30 Uhr: 8 Euro, danach 12 Euro

Quelle: rpo