Am 20. Mai 2017

Japan-Tag: Mehr Platz soll Engpässe vermeiden

Am 20. Mai 2017: Japan-Tag: Mehr Platz soll Engpässe vermeiden Am 20. Mai 2017: Japan-Tag: Mehr Platz soll Engpässe vermeiden Foto: TONIGHT.de/Kai Jürgens
Von |

Das Sicherheitskonzept für den Japan-Tag am Samstag, 20. Mai, ist überarbeitet worden, nachdem die Veranstaltung im vergangenen Jahr bemängelt wurde. "Wir nehmen Kritik sehr ernst", sagt Frank Schrader, Geschäftsführer der Düsseldorf Tourismus.

Zum Konzept gehört vor allem, dass für den Japan-Tag mehr Platz eingeplant wird. An der Reuterkaserne nördlich des Schlossturms soll es einen neuen Aktionsbereich geben, ebenso am Mannesmannufer. So sollen Engpässe vermieden werden.

"Mit viel Personal und großer Aufmerksamkeit werden wir die Besucher schützen", verspricht Schrader. Die Zahl der Polizisten werde nicht veröffentlicht. "Viele Beamte werden in zivil unterwegs sein." Kurzfristig werde entschieden, an welchen Stellen die Polizei LKW-Blockaden aufstellt. Es werden 700.000 Besucher erwartet.

Alle Infos zum Japan-Tag

Japan-Tag 2019 in Düsseldorf: Cosplay, Sushi, Feuerwerk und Partys: Alle Infos auf einen Blick Japan-Tag 2019 in Düsseldorf Cosplay, Sushi, Feuerwerk und Partys: Alle Infos auf einen Blick Zum Artikel »

Teil 2: Shopping-Tour durch Tokyo: 100 Dinge, die man in Japan tun sollte Teil 2: Shopping-Tour durch Tokyo 100 Dinge, die man in Japan tun sollte Zum Artikel » Rohfisch, Reis & Ramen: Top-Liste: Japanische Restaurants in Düsseldorf Rohfisch, Reis & Ramen Top-Liste: Japanische Restaurants in Düsseldorf Zum Artikel » Teil 1: Turm-Tour durch Japan: 100 Dinge, die man in Japan tun sollte Teil 1: Turm-Tour durch Japan 100 Dinge, die man in Japan tun sollte Zum Artikel »

Klein-Tokio am Rhein: Tour durch das Japan-Viertel in Düsseldorf Klein-Tokio am Rhein Tour durch das Japan-Viertel in Düsseldorf Zum Artikel »

Gaming, Comic-Shops, Rollenspiele und Kino: Düsseldorf für Nerds Gaming, Comic-Shops, Rollenspiele und Kino Düsseldorf für Nerds Zum Artikel »

Quelle: RP