Japan Tag in Düsseldorf

Ein Japaner auf Heimatsuche

Von |

Was für die Bayern ihr Oktoberfest ist, ist für die japanische Gemeinde in Düsseldorf ihr "Japan Tag". Zum neunten Mal in Folge lockte das Fest wieder mehr als 700.000 Besucher an den Rhein. Dabei ist das Großereignis weit weniger japanisch, als man denkt.

Die Intention der Organisatoren ist eigentlich recht eindeutig: Der Japan Tag sollte ein Begegnungsfest der Kulturen werden, bei dem sich die Düsseldorfer und die über 8.000 hier lebenden Japaner näher kommen sollten. Entfernt angelehnt an die japanischen Volksfeste, den sogenannten "Matsuri", die man landesweit häufig entlang von Tempeln findet. Ein Stück Heimat in der Ferne.

"Bei mir kommt ehrlich gesagt keine wirkliche Japanstimmung auf", meint Shin Moromisato. Der Japaner, der erst seit sechs Wochen in Deutschland lebt, und in Düsseldorf sein "Working Holiday"-Jahr absolviert, hatte im Vorfeld schon viel von dem Fest gehört und dementsprechend hohe Erwartungen an den Tag geknüpft.

Doch nun das: "Lost in Translation"? Denn was er dann am Samstag entlang der Rheinpromenade zu sehen bekommt, hat für ihn mit einem klassischem Matsuri nur wenig zu tun. Keine landestypische Deko, wie Lampions und Fahnen. Und vor allem kaum Japaner. Stattdessen Tausende Jugendliche, die sich in bunten Kostümen präsentieren. Einmal im Jahr mutiert Düsseldorf eben zur Hochburg der sogenannten "Cosplayer", die versuchen, wie ihr Lieblingscharaktere aus japanischen Comics ("Mangas") und Filmen (Animes) auszusehen.

Was bei einigen, vorwiegend älteren Leuten, vor einigen Jahren noch Irritation und Kopfschütteln hervor gerufen hat, gehört zum Japan Tag inzwischen genauso dazu, wie die Kimonoanprobe, Origami oder Sushi. Für manche ist das bunte Treiben sogar der eigentliche Höhepunkt des Ereignisses, eine kleine, bunte Showeinlage.

Auch wenn das "Cosplay", das "Kostümspiel", eigentlich aus Japan stammt, im Alltag begegnet man ihren Anhängern selten. Die Verkleidungen werden hauptsächlich hinter geschlossenen Türen bei speziellen Wettbewerben getragen. Doch Shin hat sich an ihren Anblick bereits gewöhnt. "Der Boom der japanischen Popkultur zeichnet sich ja weltweit ab." Und auch wenn er es ein wenig schade findet, dass die Mehrheit Japan inzwischen nur mit den Kostümen in Verbindung bringt, fällt es ihm leicht, diese am Samstag auch zu bewundern. "Einige sind wirklich sehr gut gelungen."

Kein Wunder. Schließlich investieren die Jugendlichen nicht nur viel Zeit in ihr Hobby, sondern vor allem auch viel Geld. Vanessa aus Hilden hat ihr Kleid im viktorianischem Stil massanfertigen lassen. Für 130 Euro. "Ich wurde heute schon oft auf mein Kostüm angesprochen, darauf bin ich stolz." Gemeinsam mit ihren Freundinnen Amanda Dachek und Mischelle Schmidt, beide im Lolita-Look, wird sie häufig fotografiert. Für die drei ist der Japan Tag ein Pflichttermin und der Kult um die japanische Popkultur schon fast eine Lebenseinstellung. Auch Shin lichtet das Trio ab - in Japan undenkbar. Eine Unsitte. "Solange man uns vorher fragt, ist das in Ordnung." Und schon sind die Mädchen von Kameras umgeben.

Erst am Ende des Tages entdeckt Shin dann neben dem japanischen Essen doch noch etwas, dass definitiv bei keinem japanischen Fest fehlen darf: Das Feuerwerk. Der krönende Abschluss in jedem Jahr, der mehr als 700000 Besucher anlockt. Beim Blick in den erleuchteten Himmel kommt dann doch ein wenig Heimatgefühl auf. "Es ist vermutlich schwierig, ein japanisches Fest außerhalb Japans zu feiern. Aber das Feuerwerk übertrifft das Original sogar noch."

Enttäuscht ist Shin also dennoch nicht, als er schließlich gegen 24 Uhr nach Hause fährt. "Ob der Japan Tag nun japanisch ist, oder nicht, ist am Ende auch egal, solange er vielen Leuten Spaß macht. Und den hatte ich auf jeden Fall." Shin hat am Japan Tag vor allem eine neue Seite an Düsseldorf besser kennen gelernt, seine neue Heimat. Gut gelaunt, quetscht er sich in die völlig überfüllten U-Bahnen. Am Schluss ist Tokio Düsseldorf eben doch ähnlicher, als man glaubt.

Japan Tag 2010: Die schönsten Bilder vom Japan Tag Japan Tag 2010: Die schönsten Bilder vom Japan Tag Japan Tag 2010: Die schönsten Bilder vom Japan Tag Japan Tag 2010 Die schönsten Bilder vom Japan Tag 38 Fotos Düsseldorf: Japan am Rhein: Der Japantag 2009 Düsseldorf: Japan am Rhein: Der Japantag 2009 Düsseldorf: Japan am Rhein: Der Japantag 2009 Düsseldorf Japan am Rhein: Der Japantag 2009 86 Fotos Düsseldorf: Japan-Tag 2007: Manga-Fieber am Rheinufer Düsseldorf: Japan-Tag 2007: Manga-Fieber am Rheinufer Düsseldorf: Japan-Tag 2007: Manga-Fieber am Rheinufer Düsseldorf Japan-Tag 2007: Manga-Fieber am Rheinufer 33 Fotos