Jeden ersten Freitag im Monat

"Jamaican Nights" im Koyote Privat

Jeden ersten Freitag im Monat: "Jamaican Nights" im Koyote Privat Jeden ersten Freitag im Monat: "Jamaican Nights" im Koyote Privat Foto: Veranstalter
Von |

Am 3. September laden die DJs der "Chanta Crew" Reggae- und Dancehall-Fans zu einer weiteren verrückten "Jamaican Nights"-Party im Koyote Privat ein. Der "Sound of the People" bietet eine Riesenauswahl an Musik, von alten Roots-Klassikern bis hin zu neuen Dancehall-Riddims. Neu mit dabei das "Bun Babylon Soundsystem": Da gibt's ordentlich was auf die Ohren. Das erwartet euch: Foundation-Stücke, klassischen Reggae, moderen Roots-Reggae, aktueller sowie Neunziger-Jahre-Dancehall, Rub-a-Dub, Lovers-Rock, Musik von den West-indischen Inseln wie Soca und speziell angefertige Dubplates bringt die Crew auf die Plattenteller. Das Publikum wird auf eine Reise durch alle Jahrzehnte und Genres der Reggaemusik mitgenommen.

Die Chanta Crew aus Düsseldorf, auch bekannt als "Sound of the the People", wurde Anfang 2009 von DJ Che und einigen Freunden gegründet, mit der Absicht Menschen verschiedener Hintergründe, Kulturen und Altersklassen zusammen zu bringen und mit Hilfe der Reggae-Musik positve Vibes zu vermitteln. Nach der Veröffentlichung ihres ersten Mixtapes namens "Chanta Crew" im Juni 2009, fragten Fans immer häufiger nach Liveshows. Mehrere Strandpartys im Sommer ließen dann den Wunsch der Partygäste, auch im Winter nicht auf die Chanta Crew zu verzichten, laut werden. Anfang Oktober 2009 kam es so zur Partyreihe "Jamaican Nights". Die verrückten Partys steigen an jedem ersten Freitag des Monats im Koyote Privat.

Diesmal neu: Das "Bun Babylon Soundsystem" geht in Düsseldorf das erste Mal mit an den Start. 2001 lernten sich die Reggaeverrückten Selecta Wicked, Don Hen und Hannibal-C-Lecta in Köln kennen und gründeten zwei Jahre später das Soundsystem. Seitdem bespielen sie mit Untersützung von drei weiteren Mitgliedern diverse Locations mit der gesamten Bandbreite an Reggae, von raren Foundationtunes, den neusten Dancehallbrettern und nicen Dubs bis hin zu Ska und Soca.

Die Location ist mit der Straßenbahn 704 (Haltestelle Schlachthof) oder der 707 und 715 bis Spichernplatz zu erreichen, genügend Parkplätze gibt es im Hof.

Jamaican Nights im Koyote Privat (Düsseldorf, Rather Straße 25) am Freitag, den 3. September 2010, ab 22 Uhr, Eintritt 7 Euro.

Du bist bei Facebook? Dann werde hier Fan von TONIGHT.de!

Quelle: rpo