Liga Elektronika im Monkey’s/Rheingold

Club-Hopping zu Techno und Minimal

Liga Elektronika im Monkey’s/Rheingold: Club-Hopping zu Techno und Minimal Liga Elektronika im Monkey’s/Rheingold: Club-Hopping zu Techno und Minimal Foto: Veranstalter

Wenn zwei große Party-Veranstalter sich zusammenschließen, um mit einem hochkarätigen Line-Up in zwei Düsseldorfer Club gemeinsame Sache zu machen, verspricht dies eine Nacht der Superlative zu werden. Am Samstag geht es im Monkey’s Club und Rheingold rund. Mit dabei an den Turntables: Monika Kruse, Anthony Collins, Marcel Woyt, Sven Palzer uvm.

Die Liga Elektronika und Stylecharts lassen am 4. Juli die Herzen aller Techno- und House-Lover höher schlagen. So wird am Samstag die Grand Dame des deutschen Techno Monika Kruse zum ersten Mal hinter die Rheingold-Decks treten. Ihre Sets sind seit Jahren fester Bestandteil der angesagtesten Großevents und Festivals wie der Loveparade, Time Warp, Sensation, Nature One und SonneMondSterne. In den Jahrescharts der Raveline wird sie von den Lesern regelmäßig unter die Top Ten der besten DJs gewählt wird.

Um das entsprechende Rahmenprogramm, inklusive gewohnter Afterhour, kümmern sich Puzzle Traxx Labelbetreiber und der ehemalige Home14-Resident Sven Palzer, Heile Welt und Monkey's-Rocker Marcel Woyt, die Rock Inc. DJs Interplay uns Justin Leex, H-Nes, Carl Benson, Tommy Schless, Andre Bergmann, Dennis Herzing, Jukeboxbrothers und Dimitri Nemoff.

Im Monkey’s Club kommen Freunde von deepem und minimalem elektronischen Sound auf ihre Kosten. Zu Gast ist der NuSkool-Househeld Anthony Collins. Support bekommt er von Mark Peakay und Interplay & Justin Leeks.

Wer ein Mal Eintritt zahlt, kann dafür übrigens in beiden Clubs feiern.

Liga Elektronika im Monkey's Club (Königsallee 36) und Rheingold (am HBF), Samstag den 4. Juli, ab 22 Uhr, Eintritt insgesamt 14 Euro, VVK 11 Euro über amiando.com/monikakruse oder partytickets.de.

Quelle: rpo