"Miss California" in den Rudas Studios

Dante Thomas bei after.work

"Miss California" in den Rudas Studios: Dante Thomas bei after.work "Miss California" in den Rudas Studios: Dante Thomas bei after.work Foto: Erkoc Kocoglu

Dante Thomas wird Ende der siebziger Jahre in Salt Lake City, der Heimatstadt des Basketballclubs Utah Jazz, geboren. Nach der Highschool zieht es ihn zum Big Appel nach New York. Dort will er seinen Traum verwirklichen und R'n'B-Sänger werden. 2001 landete er mit seinem Song „Miss California" auf Platz eins der deutschen Charts.

"Ich kannte niemanden in New York, also verbrachte ich die erste Nacht in der Bus-Station. Ich suchte mir also einen Job und versuchte einen musikalischen Weg zu gehen", so Dante Thomas. Durch viele Fehlschläge entmutigt kehrt er nach Utah zurück: "Ich wollte alles hinschmeißen und einen geregelten Job annehmen, wie alle meine Freunde."

Dass ihm ein kleinbürgerliches Leben erspart bleibt, verdankt Dante einem glücklichen Zufall. Als sein Manager noch einmal neue Kontakte in New York knüpft und Dantes Demo einreicht, kommen die Steine ins Rollen. In der Hit Factory trifft man ungeplant auf Fugee-Star Pras Michel und Lauryn Hill Produzent Vada Nobles. Doch die beiden Veteranen haben zuerst wenig Zeit für Dante Thomas, so dass dieser der Legende nach zum allerletzten Mittel greift und aus dem Stehgreif einen Song von Stevie Wonder intoniert.

Die Performance muss überragend gewesen sein, da Pras sofort mit ihm ins Studio eilt, um die erste Single "Miss California" aufzunehmen. Die Single schafft quasi aus dem Nichts den Sprung von null auf Platz sechs der deutschen Top-10 um letztendlich 17. Wochen lang die Spitze der Charts zu besetzen.

Vor dem Live-Auftritt, während der Pause und nach diesem wird DJ Micky Tiger die Tanzfläche einheizen.

WICHTIG: Die Teilnahme an dem Konzert und der Feier ist nun nur noch für Clubmitglieder möglich! Wer sich anmelden will, kann dies innerhalb von wenigen Sekunden auf der Homepage der Rudas Studios.

after.work @ Rudas Studios (Kaistraße 7-9), am Dienstag, den 23. März 2010, ab 20 Uhr, Eintritt 5 + 5 Euro MVZ.

Quelle: rpo