Nach Erfolg beim Karneval

Stadt prüft erweitertes Glasverbot

Von |

Die Düsseldorfer SPD will die Stadtverwaltung prüfen lassen, ob und wie das Glasverbot in der Landeshauptstadt noch Sinn machen würde. "Die Bevölkerung war genervt von Scherben und ist nun positiv überrascht vom Glasverbot. Das sollten wir aufnehmen in eine Diskussion über andere Orte und Anlässe", sagte Martin Volkenrath, Vorsitzender des Ordnungsausschusses.

Insbesondere aus den Stadtteilen seien Wünsche zu hören, auch bei den Veedelszügen ein Glasverbot durchzusetzen. Zudem solle geprüft werden, ob ein Verbot beim Kö-Treiben am Karnevalssonntag erforderlich und umsetzbar ist. Wichtig sei dabei aber, die positive rheinische Art der jetzigen Kontrollen beizubehalten, sagte Volkenrath.

"Gerne wieder"

Die Landeshauptstadt hatte am Altweiberdonnerstag, Karnevalssonntag und Rosenmontag jegliche Glasbehälter in der Altstadt verboten. An 16 Zugängen zur Altstadt hatten der Ordnungs- und Servicedienst der Stadt sowie Mitarbeiter privater Sicherheitsfirmen die Besucher kontrolliert. Die Zahl der Schnittverletzungen sank nach städtischen Angaben von mehr als 200 auf 13.

Der zuständige Beigeordnete Stephan Keller will der Politik daher eine Wiederholung des Glasverbots im Karneval 2012 empfehlen. Für ein erweitertes Verbot fürchtet er aber juristische Probleme. "Wir müssen eine klare Gefahrenlage nachweisen. Das ist für die Altstadt möglich, aber schon beim Carlsplatz oder der Königsallee wird es schwierig." Die Verwaltung werde aber prüfen, ob sie am Karnevalssonntag das Verbot früher als 14 Uhr beginnt.

CDU-Ratsherr Andreas Hartnigk sieht vor allem praktische Probleme eines erweiterten Verbots. "Zum Karneval in die Altstadt kommen die meisten Besucher von außerhalb. Beim Karneval in den Stadtteilen aber sind die Menschen direkt vor Ort, da können wir schlecht jeden vor seiner eigenen Haustür kontrollieren", sagt Hartnigk. Zudem müsse der zusätzliche Aufwand im Verhältnis zum Ergebnis stehen: "Bessere Zahlen als in diesem Jahr sind kaum möglich."

Die Altstadtwirte vertreten ebenfalls eine eher zurückhaltende Position: "Ich habe noch nie eine so stressfreie Altstadt erlebt, deshalb sage ich: Glasverbot, bitte gerne wieder", erklärte die Sprecherin der Wirte, Isa Fiedler. Verbote außerhalb des Karnevals seien aber nur bei besonderen Anlässen denkbar, zum Beispiel wenn es Live-Übertragungen wichtiger Fußballspiele (Public Viewing) in der Altstadt gäbe.

Du bist bei Facebook? Dann werde hier Fan von TONIGHT.de!

Düsseldorf: Düsseldorf: Glasverbot ist ein Erfolg Düsseldorf: Düsseldorf: Glasverbot ist ein Erfolg Düsseldorf: Düsseldorf: Glasverbot ist ein Erfolg Düsseldorf Düsseldorf: Glasverbot ist ein Erfolg 4 Fotos Knappe Outfits: So sexy war Karneval 2011 Knappe Outfits: So sexy war Karneval 2011 Knappe Outfits: So sexy war Karneval 2011 Knappe Outfits So sexy war Karneval 2011 57 Fotos Bunte Verkleidungen: Karneval 2011: Die schönsten Kostüme Bunte Verkleidungen: Karneval 2011: Die schönsten Kostüme Bunte Verkleidungen: Karneval 2011: Die schönsten Kostüme Bunte Verkleidungen Karneval 2011: Die schönsten Kostüme 123 Fotos Jecke Szenegänger: Altweiber 2011: Die besten Kostüme Jecke Szenegänger: Altweiber 2011: Die besten Kostüme Jecke Szenegänger: Altweiber 2011: Die besten Kostüme Jecke Szenegänger Altweiber 2011: Die besten Kostüme 39 Fotos Noch mehr Jecken: Altweiber 2011: Die besten Kostüme II Noch mehr Jecken: Altweiber 2011: Die besten Kostüme II Noch mehr Jecken: Altweiber 2011: Die besten Kostüme II Noch mehr Jecken Altweiber 2011: Die besten Kostüme II 71 Fotos

Quelle: rpo