Neue Partylocation am Kö-Ende

Fun Arena löst La Rocca ab

Von |

Es wird gebaut, gehämmert und schon bald unter Hochdruck gestrichen und dekoriert – denn die Fun Arena soll bereits am 3. Oktober ihre Premiere an der Adersstraße feiern. Dort, wo bis letzten Februar das La Rocca und früher Palladium und Musikdorf beheimatet waren, soll schon bald wieder die Tanzfläche glühen.

„Die längste Theke der Welt“ wird zur Eröffnung der Fun Arena noch ein Stückchen länger. Denn das Konzept des Ladens würde eher in die Altstadt passen, als ans Ende der Königsallee. Die Veranstalter kommen aus Köln und wagen sich ein mutiges Projekt, bei dem sicher ist: Es soll kein zweites La Rocca oder Palladium werden. Denn Live-Interpreten, die Klassiker der Disco-Ära und deutsche sowie internationale Schlager wird wohl kaum jemand an dieser Stelle erwartet haben.

So soll zum Beispiel Olaf Henning („Die Manege ist leer“, „Cowboy und Indianer“) bei einem Live-Auftritt für ausgelassene Partystimmung sorgen. Loona ("Bailando", "Rhythm of the Night"), Mitglied der aktuellen Popstars-Staffel, soll in der Fun Arena Urlaubs-Feeling verbreiten. „Wir wollen einen Laden, wo man sich unkomplziert mit Freunden treffen kann, gemeinsam lacht und viel Spaß hat“, erklärt einer der neuen Verantwortlichen. Die Partyveranstalter wollen noch nicht namentlich genannt werden, um in Ruhe an dem Projekt weiterarbeiten zu können: „Ich bin mir sicher, dass wir ein bunt gemischtes Publikum haben werden, wie in der Klappsmühle in Köln, wo sich ein ähnliches Konzept bewährt hat. Schlagerfans werden ihre eigene Area bekommen und auf dem Mainfloor landet alles, was Spaß macht und Tanzbeine in Schwung versetzt.“

Neues Konzept, neues Gewandt. Auch wenn das Innere der Location nicht allzu alt war, gibt es nach dem Umbau der Fun Arena Neues zu entdecken. Es wurden neue Areas geschaffen, Themenecken eine Raucherlounge – vom alten Look wird also nicht viel übrig bleiben. Wer sich gar nicht mit den Schlager- und Disco-Partys am Wochenende anfreunden kann, wird unter der Woche Gelegenheit haben die neuen Räumlichkeiten an der Adersstraße 17-19 kennenzulernen.

So sind unter der Woche Studentenpartys und Einzelveranstaltungen geplant, die ein breites Publikum ansprechen sollen. Bleibt abzuwarten, ob die „Verlängerung der Altstadt“ den erwarteten Erfolg bringt und dem bisher „toten“ Party-Montag durch die Fun Arena auch etwas Club-Leben eingehaucht werden kann.

TONIGHT: Fun Arena TONIGHT: Fun Arena TONIGHT: Fun Arena TONIGHT Fun Arena 5 Fotos : Palladium Tanzpalast : Palladium Tanzpalast : Palladium Tanzpalast Palladium Tanzpalast 10 Fotos

Quelle: rpo