Neuer Beach-Club am Stahlwerk

Treibgut legt los

Neuer Beach-Club am Stahlwerk: Treibgut legt los Neuer Beach-Club am Stahlwerk: Treibgut legt los Foto: Veranstalter

Zwei Mal ist das Treibgut-Opening ins Wasser gefallen. Am Mittwoch soll nun Wetter-Gott Petrus Einsicht mit den Openair-Partygängern haben. Frei nach dem Motto "alle guten Dinge sind drei“ ist für den 15. Juli die Eröffnung der neuen Stahlwerk-Terrasse geplant. Ein Pool, tausend Quadratmeter Sandfläche, Cabanas, Strandliegen, Palmen, Lagerfeuer, Sonnensegel, Fackeln – das Treibgut soll eine außergewöhnliche Strandoase zum Wohlfühlen und Entspannen werden. Mitten in der Stadt, aber weit weg von der Großstadt-Hektik.

„Von einer Opening Party wollen wir lieber gar nicht mehr sprechen, sonst fängt es wieder an zu regnen“, erklärt Stahlwerk-Betreiber Stefan Prill, der seinen Humor trotz der wetterbedingten Partyausfälle nicht verloren hat. Für Mittwochabend sieht es auch gut aus. Der Wetterdienst sagt bis zu 27 Grad und leichte oder keine Bewölkung an.

Beim „Silent Opening“ wird DJ Gogo (Q-Stall) beatlastige Perlen aus den Bereichen Soul, Disco, Reggae, Hip Hop und Power Pop auf die Plattenteller legen. „Am Mittwoch wird gemütlich gegrillt, gechillt und der sonnige Feierabend genossen“, so Prill.

Silent Opening des Treibgut auf dem Stahlwerk-Gelände (Ronsdorfer Str. 134), am Mittwoch den 14. Juli, ab 17 Uhr, Eintritt frei.

Quelle: rpo