Openair-Highlight am 22. Juni

Blauer See mit Sven Väth und Co.

Zehn Jahre Openair: Rückblick: Blauer See Zehn Jahre Openair: Rückblick: Blauer See Zehn Jahre Openair: Rückblick: Blauer See Zehn Jahre Openair Rückblick: Blauer See 28 Fotos Seit nunmehr elf Jahren lockt Techno-Legende Sven Väth tausende Fans elektronischer Musik an die Naturbühne in Ratingen, um inmitten eines Waldes eine große Openair-Party zu feiern. Am 22. Juni ist es wieder soweit. Das Tribehouse lädt gemeinsam mit PollerWiesen-Macher Patrick Peiki ab 10 Uhr zum alljährlichen Freiluft-Highlight.

Unzählige legendäre Szenen spielten sich hier bereits in den Vorjahren ab. Ob bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen oder bei tosenden Regenschauern, zu denen partyhungrige Techno-Fans Woodstock-ähnlich und unermüdlich im Schlamm feierten. Sven Väths bejubelte Anfeuerungen und Moderationen bleiben ebenso in Erinnerung, wie die alljährlichen spannenden Inszenierungen der Naturkulisse durch das Heilight Designteam.

In diesem Jahr wird neben Sven Väth auch Marco Carola an der Hauptbühne auflegen. In Italien schon seit Jahren Techno-DJ-Star, ist er spätestens seit seinen Releases auch international gefragter DJ und Remixer. Der Kölner Tobias Becker ist ein bekanntes Gesicht am Blauen See und konnte bei der jährlichen Openair-Party schon mehrfach mit seinen Sets glänzen. Zudem wird Mitveranstalter Patrick Peiki es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen lassen, den Mainfloor musikalisch zu eröffnen.

Das Line-Up des Housefloors liest sich nicht minder spektakulär. Afterhour-Legende Ricardo Villalobos hat auf dem zweiten Floor in der Vergangenheit bereits für etliche magische Momente gesorgt und wird es sicher auch in diesem Jahr wieder tun, gehört er doch fast schon zum festen Blauer See Inventar. Groovigen Support bekommt er von Minimal House Connaisseur Steve Bug sowie dem aus Rumänien stammenden Cocoon-Durchstarter Raresh. Unterstützung bekommen die drei von Lokalmatador und Tribehouse-Resident Daniel Taylor.

Erstmalig in diesem Jahr werden zusätzlich zur großen überdachten Tribüne neuartige Polygondächer über den Tanzflächen der Hauptbühne und des Housefloors installiert. So finden Partygäste selbst mitten im Geschehen nun Schutz und können unbeschwert feiern - sei es bei praller Sonne oder tosendem Regen. Der Blaue See ist dieses Jahr auf alle Eventualitäten vorbereitet.

Openair-Party am Blauen See am Sonntag, den 22. Juni ab 10 Uhr morgens bis 22 Uhr; Eintritt: 24 Euro (inkl. VVK Gebühr)bei www.partytickets.de; Tageskasse: 29 Euro.

Quelle: rpo