Party-Tipps für den 30. April

Hier tanzt Düsseldorf in den Mai

Von |

DJ-Stars, Live-Acts, Feiern unter freiem Himmel – beim Tanz in den Mai 2010 überbieten sich Veranstalter und Clubs wieder mit tollen Partys. Wir verschaffen Euch den Überblick über die besten Düsseldorfer Events für einen perfekten Start in den Wonnemonat Mai. Update: In welchen Clubs 2013 in den Mai getanzt wird, erfahrt ihr hier!

Hier wird in Düsseldorf gefeiert: Die besten "Tanz in den Mai"-Partys 2013 Hier wird in Düsseldorf gefeiert Die besten "Tanz in den Mai"-Partys 2013 Zum Artikel » An Karneval 2008 platzte das 3001 aus allen Nähten, als DJ-Star Fedde le Grand im Hafen-Club auflegte. Einige Welttourneen und Festival-Gigs später kommt der sympathische Holländer am 30. April wieder nach Düsseldorf. Sein Hit „Put your hands up for Detroit“ landete 2006 auf Platz eins der britischen Charts und beherrschte in diesem Jahr sämtliche DJ-Sets der weltweiten Party-Szene. Support gibt’s von Patric la Funk und Tapesh, während DJ Maze im Club auflegen wird. Der Eintritt kostet 13 Euro. Gefeiert wird ab 22 Uhr.

Viel Platz zum Feien, weit über tausend Mit-Tänzer und doch mitten auf der Ratinger Straße in der Düsseldorfer Altstadt – das Schlösser Quartier Bohème macht’s möglich. Zum Start in den Wonnemonat Mai werden die DJs Christian „Trudio“ Erdmann, Torsten „Tor-Tee“ Abels und Michael Wolf Funk, House und groovigen Sound auflegen. Die Party beginnt um 22 Uhr und kostet 12 Euro Eintritt.

An besonderen Abenden gibt es im Les Halles auch immer besondere Partys. So auch an diesem Freitag mit der großen „Tanz in den Mai“-Party. Um 21 Uhr geht’s an der Schirmerstraße 54 los. Die DJs Bruce Robertson, Markus Beckmann und Issan legen tanzbaren elektronischen Sound auf. Für Live-Sound sorgen der Saxophonist Nikolay Kasakov und Perkussionist Alex von der Combo Don Cabron. Der Eintritt kostet 10 Euro.

Lucky Events präsentiert die Opening der neuen Partyreihe „Limited Edition“ in den Rudas Studios. Und damit an der Kaistraße 7-9 auch dem Datum entsprechend in den Mai getanzt wird, sind die „Art of house“-DJs Capilari und Salvavida vor Ort. Hinzu kommt der Live-Auftritt von Sängerin Jona Davis, die sonst im Pacha in Barcelona an Mikrofon steht. Support im Mainfloor gibt’s von den DJs Tom Lorenz und Sensonics. Das kleine Studio wird von DJ Axallant beschallt. Los geht’s um 22 Uhr und der Eintritt kostet 15 Euro. Der Einlass bekommen nur Club-Mitglieder bzw. registrierte Gäste. Hier geht's zur Anmeldung.

Dieser Tanz in den Mai hat Kult-Charakter: Am 30. April öffnet der NOH-Club wieder seine Pforten in der Nachtresidenz. Beim Line-Up setzt Veranstalter Stefan Hollenberg natürlich auf erstklassige Acts - allen voran das DJ-Duo Copyright und der Percussionist Shovell des englischen Labels Defected. Doch das ist noch längst nicht alles, denn ab 22 Uhr legen zum Beispiel auch Incognito, Tom Kara, Issan, Herbert Boese und Tsiano Merra an der Bahnstraße 13 auf. Der Eintritt kostet 10 Euro.

Ein paar Fußminuten von der Resi entfernt liegt der Checker’s Club auf der Königsallee 28-30. Dort gibt’s wie jeden Freitag ein „Studance for Students“ - die Party von Studenten für Studenten. Hier sind ab 22 Uhr (bis 3 Uhr) fast alle Getränke im Eintrittspreis von 15 Euro inklusive. So wird das dünne Studentenportmonee geschont. Gleich ob Bier, nicht-alkoholische Getränke oder bestimmte Long Drinks, bestellt einfach so viel Ihr wollt. Musikalisch wird auf den altbewährten Party-Mix von DJ Yoscar und Mauro Mondello gesetzt. Achtung: Nach Mitternacht kostet der Eintritt 19 Euro.

Sechs Hausnummern weiter geht’s ebenfalls rund. Bei der Partyreihe „Crush“ ist vor der Tür des Monkey’s Club genauso viel los, wie im Kö-Club selbst. Denn die Fans von gutem alten Hiphop strömen regelmäßig zu Hunderten an die Königsallee 36 und lassen den Keller-Club beben. An diesem Freitag feiert die Party der beiden Hosts Megablast und Charly Murphy ihr drittes Jubiläum. Diesmal an den Turntables: Kool Mole Dee a.k.a. Molio Moroder, Easy Dough Scratch und natürlich Megablast und Charly Murphy selbst. Wer früh genug da ist, kommt ab 23 Uhr für 8 Euro Eintritt rein.

Das „Nikki Beach Konzept“ ist ein weltweites Synonym für Fashion, Musik, Entertainment und Jetset. Nirgendwo sonst gibt es eine so explosive Mischung partyhungriger Nachtschwärmer aus allen Teilen der Welt vereint, die die Nächte mit viel Eleganz und Champagner feiern wollen, wie in den acht „Nikki Beach“-Niederlassungen. Am Freitag wird das Ufer 8 für einen Abend in diesen Genuss kommen. Für den passenden Sound sorgen „Nikki Beach“-Resident Adriano sowie Saxophonist Nick Studer. DJ-Frizzo wird das Programm mit einer gewohnten Düsseldorfer Brise veredeln. Um 22.30 Uhr geht’s los. Der Eintritt beträgt ab Mitternacht 10 Euro.

Die Party „Monsters of Funk & Soul” verbindet guten alten Northern Soul mit Underground Funk der sechziger und siebziger Jahre. DJ Eddie Piller, der Entdecker von Jamiroquai, hat zusammen mit Gilles Peterson das bekannte Label „Acid Jazz Records“ gegründet. Der Brite wird am Freitag gemeinsam mit Henry Storch, dem Gründer von Unique Records, auflegen. Ebenfalls an den Turntables des Schauspielhauses: Michael Wink, Mr Q aka Karlsson und Soulbrother Gogo. Und womit legen diese DJs auf? Natürlich mit Vinyl! Die Party am Gustaf-Gründgens-Platz 1 beginnt um 22 Uhr und wird 10 Euro Eintritt kosten.

Für Partyfreunde ab 25 Jahren gibt es eine große „Tanz in den Mai“-Veranstaltung bei Alma (Hansaallee 289) in Oberkassel. Die DJs legen einen Musik-Mix aus den letzten dreißig Jahre, aktuelle Chart-Hits sowie Rock und Pop auf. Um 20 Uhr geht’s los und der Eintritt kostet im VVK inkl. mediterranem Buffet (Tapas, Paella, Hähnchen-Saltimbocca, Tiramisu etc.) 15 Euro. Nach 22 Uhr gibt es die Eintrittskarten (ohne Buffet) für 10 Euro an der Abenkasse. Bei schönem Wetter wird auch die Beach-Area und der Biergarten öffnen.

Im Düsseldorfer Süden wird ebenfalls gefeiert. Bei „Bacio Revival - Tanz in den Mai ...die unzensierte Fassung!“ geht es verrucht zu. Am 8. März 1997 starte Veranstalter Bacio im damaligen Benrather Hof seine Party-Karriere. Heute heißt der Club an selber Stelle Gleiswerk - Bacio geht also „back to the roots“ und bietet seinen Gästen eine Revival-Nacht mit den Show-Highlights der vergangenen 13 Bacio-Jahre. Die Schweißperlen werden an diesem Abend wieder auf nackten Haut glitzern. Pumpin Housetunes, groovie Blackbeats und funky Partyclassix gibt’s von den DJ Issan und Slim. Die Feier direkt am Benrather S-Bahnhof (Heubestraße 23) beginnt um 22 Uhr und kostet 10 Euro Eintritt.

Das Stahlwerk lädt zum „Tanz in den Mai“ mit einem Special seiner erfolgreichen Partyreihen und Hits aus den achtziger (Halle) und neunziger Jahren (Club). Die Songs dieser beiden Jahrzehnte garantieren puren Partyspaß an der Ronsdorfer Str. 134. Um 22 Uhr geht’s los und der Eintritt zu beiden Veranstaltungen beträgt insgesamt 8 Euro.

Praktisch vor der Stahlwerk-Haustür wird schon vorher gefeiert: Das Treibgut hat am 30. April Opening. Die DJs 0-Love und Monsieur Discotheque werden für heiße Beats sorgen, so dass die Gäste mit viel Elan in den Mai tanzen können. Für den kleinen und großen Hunger werden Spezialitäten vom Grill zubereitet. Um 17 Uhr geht’s los – sofern Wettergott Petrus ein Einsehen mit den Strandclub-Freunden hat. Denn im vergangenen Jahr fiel das Opening ins Wasser. Der Eintritt für die Openair-Party ist frei.

Ab 21 Uhr verwandelt sich auch das zakk in Flingern (Fichtenstr. 40) in eine große Maitanz-Party auf zwei Floors. DJ VDE und Alex spielen Charts und Classics aus Rock und Pop. Im Club: BalkanBeatz mit dem DJ-Team "Schwarze Katze & weisser Kater". Der Eintritt (inkl. Begrüßungsdrink und blumiger Deko) beträgt 8 Euro.

Waschen, schneiden, föhnen ist normalerweise im St. Pauli Blond an der Ackerstr. 156 angesagt. Doch an besonderen Abenden verwandelt sich die Location vom Szene-Frisörladen in eine Party-Hochburg. Denn der Hamburger Star- und Sternchenstylist Michael Geihe (Chef von St. Pauli Blond) und „Groove a Libre“-Veranstalter Oliver van Lin haben mal wieder ihre kreativen Köpfe zusammengesteckt. Ergebnis: Sie schmeißen eine abgedrehte Party für die Flingeraner Schickeria. Ab 22 Uhr werden folgende DJs auflegen: Ferhat Ince – bekannt für seine extravaganten und dubbig bis turtle-mixigen House-Sets - und Parkhouse-Chef Savi (halligalliger tech-flächiger House). Den krönenden Abschluss bildet dieses mal Oliver van Lin selbst. Ob er groovy, progressiv, technoid oder vielleicht irgendwas dazwischen auflegt, weiß er allerdings erst selbst kurz vor dem Gig. Der Eintritt kostet 7 Euro.

Die Partyreihe "Zum goldenen Ton" feierte im März eine gelungene Premiere mit DJ Daniel Taylor im Liefer11 in der Altstadt. Nun geht es im Parkhouse weiter mit der elektronischen Tanzveranstaltung. Allerdings wird der Name des DJs, wie auch bei der Auftaktveranstaltung, nicht verraten. Soviel sei aber gesagt: Der Überraschungs-DJ kommt dieses Mal aus Köln an die Charlottenstraße 62 nach Düsseldorf. Hier wird ab 22 Uhr für 5 Euro Eintritt gefeiert.

Wenn „ART-Clubbing“ in der Tobar (Steinstr. 11) auf „Maydance“ trifft, dann wird schick gefeiert und getanzt. Doch ist nicht nur das Datum ein besonderer Feiertag, weil er den Wonnemonat einläutet, sondern auch weil die Partyreihe ihr neunjähriges Jubiläum feiert. Hierzu erhalten alle Gäste die vor Mitternacht eintreffen einen Prosecco als „Welcome Drink“. Zu solch einem Ereignis muss natürlich auch die „Outdoor Lounge“ der Tobar geöffnet werden. DJ Mario legt um 22 Uhr los und der Eintritt ist frei.

Wer es etwas „undergroundiger“ mag, ist im Koyote Privat gut aufgehoben. In der Location im ehemaligen Derendorfer Schlachthof werden bei der Party "Super Rude" heiße Rhythmen von Hiphop bis Dancehall und Reggaeton gespielt. An den Plattentellern stehen die DJs Stylo, Obizz und Say Whaat. An der Rather Straße 25 geht’s um 21 Uhr los und der Eintritt beträgt 5 Euro.

Und da es noch mehr Partys in D-Town gibt: Die Liste wird in den nächsten Tagen aktualisiert!

Hier tanzt Düsseldorf am 30. April: Party-Tipps für "Tanz in den Mai" Hier tanzt Düsseldorf am 30. April: Party-Tipps für "Tanz in den Mai" Hier tanzt Düsseldorf am 30. April: Party-Tipps für "Tanz in den Mai" Hier tanzt Düsseldorf am 30. April Party-Tipps für "Tanz in den Mai" 17 Fotos Kult-Location: Tanz in den Mai im Les Halles Kult-Location: Tanz in den Mai im Les Halles Kult-Location: Tanz in den Mai im Les Halles Kult-Location Tanz in den Mai im Les Halles 13 Fotos Sandstrand in Flingern: Das erste Treibgut-Jahr im Rückblick Sandstrand in Flingern: Das erste Treibgut-Jahr im Rückblick Sandstrand in Flingern: Das erste Treibgut-Jahr im Rückblick Sandstrand in Flingern Das erste Treibgut-Jahr im Rückblick 29 Fotos

Quelle: rpo