Partymacher Nektarios im Interview

6 Jahre RedRoom, 6 Jahre Party-Exzess

Partymacher Nektarios im Interview: 6 Jahre RedRoom, 6 Jahre Party-Exzess Partymacher Nektarios im Interview: 6 Jahre RedRoom, 6 Jahre Party-Exzess Foto: TONIGHT.de/Dariusz Misztal

Die Neusser Partyreihe RedRoom, bekannt aus den Clubs Stilvoll und Loft, feiert am 26. April (ursprünglicher Termin war der 28. März) ihren 6. Geburtstag und ist damit zum ersten Mal im 102 zu Gast. Doch wie ging es mit der Partyreihe los? Was bedeutet RedRoom eigentlich und wo feiert Veranstalter Nektarios sonst noch? Wir sprachen mit dem RedRoom-Gründer und ehemaligen Betreiber des Clubs Loft.

Wofür steht RedRoom?

Rot steht für die Liebe und Leidenschaft gegenüber elektronischer Musik und natürlich für das Miteinander, unabhängig der ethnischen Herkunft oder Religion! Nektarios Papadopoulos redroom (image/jpeg) Veranstalter Nektarios im Interview. Besonderen Wert legen wir dabei im RedRoom auf innovative Bookings. So haben wir auch regelmäßig einen guten Riecher bewiesen. DJs, die kurz vor ihrem internationalen Durchbruch standen, wurden in unserer Region erstmals durch uns gebucht. Darunter befinden sich Namen wie: Butch, Mathias Kaden, DJ W!LD oder dOP. Dabei ging es NIE darum, wie viel Leute die DJs ziehen, sondern darum, dass uns deren Arbeit gefällt und wir diese unserem Publikum näher bringen möchten.

Wie fing alles vor 6 Jahren an und in welchen Locations stiegen bereits RedRoom-Partys?

Angefangen hat alles im Stilvoll, einem kleinen, intimen Club im Herzen von Neuss. Nach zwei Jahren haben wir dann das Loft eröffnet und sind dann auch mit dem RedRoom dahingezogen, um die Partyreihe einem größeren Publikum präsentieren zu können. An dieser Stelle gilt mein besonderer Dank natürlich unseren Freunden und treuen Weggefährten, unserem ausgezeichneten Designer Michael K. von der Szene Bilk (emkadizain), meinen Resident-DJs, die den RedRoom und mich geprägt haben, wie zum Beispiel unser erster „Resident“ Marco Gazetta, der bei keinem Jubiläum fehlen darf und unser Neusser Vorzeige-Künstler Maximiljan. Nicht zu vergessen: Don Kirschbaum, der mittlerweile auch als Resident im 102 zu finden ist und unsere Neuzugänge in der RedRoom-Familie Sven Kerkhoff und Wolke Cloud. Dabei muss ich noch anmerken: Business ist das eine, aber die Freundschaft und die Treue, die daraus resultiert, ist das andere!

Was bedeutet dir selbst diese Partyreihe?

RedRoom ist natürlich meine große Leidenschaft. Mein Baby sozusagen. Ich mag es Menschen und Freunde zusammenzubringen. Die Energie und Kreativität, die daraus entsteht, ist der Motor, der mich antreibt. Zudem bemühe ich mich darum, den Menschen meine Lieblingsmusik näher zu bringen und sie dafür zu begeistern.

Gab es ein RedRoom-Event, das dir in besonderer Erinnerung geblieben ist?

Es sind wirklich einige Events, die ich niemals vergessen werde. Ich bin ein emotionaler Mensch. Ich komme aus einer Musikerfamilie, darüber hinaus baut meine Familie Instrumente. Eine Art Violine, die überwiegend im Balkan oder im Orient gespielt wird. Musik ist die Sprache, in der wir Menschen am besten kommunizieren können, vor allem aber am unkompliziertesten! Ich gehe jedes Event mit viel Enthusiasmus an, aber um eines zu nennen: Der erste Gig von dOP im Juni 2010 im LOFT war ein Highlight in der RedRoom-Geschichte.

Was können die Gäste im 102 erwarten?

Redroom 6 Years (image/jpeg) Die Treppe in den Second Floor - fotografiert von Frank Dursthoff. Einiges! Natürlich haben wir das Augenmerk auf unseren Sound gelegt! Dieses Mal lassen wir unter anderem zwei ausgezeichnete Acts aus Berlin einfliegen. Mit dabei sind die Watergate-Residents und in der Szene sehr geschätzten Jungs von „Luna City Express“ (Moon Harbour), David Pher (Viva Music) oder auch der Senkrechtstarter Danito (Cocoon) aus Köln. Unsere Gäste erwartet eine Mischung aus internationalen Szenegrößen und einer gehörigen Portion Lokalpatriotismus. Für mich ist es zudem ein besonderes Ereignis, das Jubiläum im 102 steigen zu lassen, da dieser Club seit über einem Jahrzehnt die Club-Landschaft geprägt hat und ich glücklicherweise als treuer Gast mittendrin war. Jahre später darf ich nun als Gastgeber an der bundesweit und internationalen Top-Adresse zur Party laden. Die Feier steigt im Second Floor, wie man auch dem Foto des Plakates entnehmen kann (Foto: Frank Dursthoff). Zudem feiere ich gemeinsam mit dem Freund und Veranstalterkollegen Bruce Marold Geburtstag. Ich verspreche euch: Das wird eine Völkerverständigung der ganz anderen Art! (lacht)

Wo feierst du am liebsten, wenn du am Wochenende privat unterwegs bist?

Natürlich bei uns in Neuss (wo sonst? ;-)) oder ich fahre auch mal ins Robert Johnson nach Offenbach - ein Top-Club!

Und was machst du, wenn du nicht gerade feierst?

6 Jahre Redroom & friends | Freitag, 26. April 2013 6 Jahre Redroom & friends // Fr 26.04.13 102 (Fremdevents) Mehr Infos » Ich spiele seit über 20 Jahren Fußball und bin nach wie vor aktiv. Zudem versuche ich meiner neuen Rolle als Onkel zweier Mädchen gerecht zu werden und verbringe auch viel Zeit mit meiner Freundin und meinem Hund Paco.

RedRoom im 102 (Neuss, Bockholtstraße 10), Einlass ab 22 Uhr.

Du bist bei Facebook? Dann werde hier Fan von TONIGHT.de und erfahre noch mehr über das Nachtleben in deiner Stadt!