Pfingst-Powerday

Erst Kiesgrube, dann Tribehouse

Pfingst-Powerday: Erst Kiesgrube, dann Tribehouse Pfingst-Powerday: Erst Kiesgrube, dann Tribehouse Foto: ddp, ddp

Da Petrus fürs Wochenende gutes Wetter vorgesehen hat, steigt der Powerday mit Tom Novy, Danny Howell und Co. ab 10 Uhr in der Kiesgrube. Um 22 Uhr geht's dann im Tribehouse weiter mit der Feierei. Wenn einer weiß, wie man sowohl rocken lässt als auch selbst rockt, dann ist das Deutschlands House Superstar Tom Novy. Als DJ spielt er weltweit auf den führenden Events, als Produzent kann er auf unzählige Chart- und Cluberfolge zurückblicken und als Remixer hat er bereits an Acts wie Snap, Eric Morillo, Jimmy Sommerville und Backstreet Boys Hand angelegt.

Doch auch Danny Howell ist in der Szene kein Unbekannter: So zählt er zu den erfolgreichsten DJs und Produzenten Englands. Im Tribehouse hat er schon des Öfteren seine treibenden Tech House Sets zum Besten gegeben und ist mit seiner interaktiven Performance ein immer wieder gern gesehener und gehört Gast.

Die Tribehouse-Schar darf sich an diesem Tag noch auf einen weiteren Besucher der britischen Insel freuen: Die Engländerin Jo Mills ist nicht nur durch ihre langjährige DC10 Residency eng mit Ibiza verbunden, sondern ist durch ihre unzählige Gigs in sämtlichen Clubs der Stadt mittlerweile zu einem festen Bestandteil der Partyinsel No.1 geworden.

Abgerundet wird der letzte Tanz im Tribehouse vor der Sommerpause von Geburtstagskind Marc Vision, dem Kölner Chrome Kammer und Blumengold Resident Lukas Fritscher, Einslive Clubbing DJ Larse sowie den beiden Tribehouse Residents Gregor Wagner und Oliver Klein.

Pfingst-Powerday im Tribehouse am 11. Mai 2008, 12 Uhr mittags bis 5 Uhr morgens, Eintritt 12 Euro, kein MVZ

Quelle: rpo