Ratingen

Sven Väth: größer, besser, lauter

Von |

Niederlande, Sonntag, 5.30 Uhr. Der 28-jährige Bram und seine Freunde packen ihren VW-Bus voll und machen sich auf nach Ratingen – an diesem Wochenende Anlaufstelle für Techno-Fans aus ganz Deutschland und den Nachbarländern.

Bram: "Wir fahren jetzt zum vierten Mal nach Ratingen. Die Veranstaltung ist richtig klasse für Technofans. Sven Väth kennen wir ja sowieso und kommen eigentlich wegen ihm, aber auch die lokalen DJs, die hier auftreten, sind einsame Spitze."

Früh morgens ging es für die sieben Niederländer los. Das frühe Aufstehen lohnt sich, weiß Bram aus Erfahrung: "Ab 13 Uhr wird es richtig voll. Wir gucken immer, dass wir wirklich schon um 10 Uhr da sind, dann ist mehr Platz zum Tanzen." Tatsächlich standen einige eingefleischte Fans der Veranstaltung bereits um 11 Uhr tanzend auf der Tribüne und vor dem DJ-Pult. Für sie gab es in diesem Jahr auch einiges Neues zu entdecken, erzählte Sven Palzer von der Diskothek "Tribehouse". "Die Veranstaltung findet bereits zum zwölften Mal statt und ist immer weiter gewachsen. In diesem Jahr ist vor allem der House-Floor größer als zuvor."

Bisher stand die zweite Tanzfläche hinter der Tribüne immer im Schatten des großen Main-Floors, wo auch Sven Väth am Nachmittag auflegte. Diesmal hatten beide Bereiche eine gleich große und vor allem laute Anlage. "Die Anlage", sagte Palzer, "hat 30 000 Watt." Außerdem stand technische Ausrüstung im Wert von einer halben Million Euro auf der Hauptbühne. Die Mitarbeiter hatten in den vergangenen Tagen mehr als 25 Tonnen Equipment zur Naturbühne gefahren. Probleme mit Drogen und Gewalt gehörten auch in diesem Jahr eher zur Ausnahme. Sven Palzer machte sich keine Sorgen: "Ich glaube, es wird nirgendwo so gründlich auf Drogen untersucht wie bei uns." Knapp 8000 Techno-Fans feierten gestern bis 22 Uhr am Blauen See. Auch Bram und seine Freunde aus den Niederlanden tanzten den ganzen Tag – auch mal im Regen. Ab 17 Uhr erreichte die Stimmung ihren Höhepunkt, als Techno-Urgestein Sven Väth an den Plattentellern stand. Und alles kam noch besser als erwartet: Sogar "ein Quantum Sonne" – so das Motto der Veranstaltung – kam am Nachmittag zum Vorschein.

Ein Quantum Sonne: Blauer See 2009 Ein Quantum Sonne: Blauer See 2009 Ein Quantum Sonne: Blauer See 2009 Ein Quantum Sonne Blauer See 2009 31 Fotos Zehn Jahre Openair: Rückblick: Blauer See Zehn Jahre Openair: Rückblick: Blauer See Zehn Jahre Openair: Rückblick: Blauer See Zehn Jahre Openair Rückblick: Blauer See 28 Fotos Openair-Spektakel in Ratingen: Impressionen vom Blauen See Openair-Spektakel in Ratingen: Impressionen vom Blauen See Openair-Spektakel in Ratingen: Impressionen vom Blauen See Openair-Spektakel in Ratingen Impressionen vom Blauen See 23 Fotos

Quelle: rpo