Rauschende Party

Audi-Event im 3001: Laura posiert vor rotem Flitzer

Von |

Topmodel-Dritte Laura werkelt an ihrer neuen Niederkasseler Wohnung, Superstar-Dritter Manuel Hoffmann tüftelt an seiner geplanten Musikkarriere und der Automobilhersteller Audi arbeitet an seinem Image. Das Unternehmen lud am Donnerstagabend Promis und solche, die es werden wollen, ins 3001, um bei einer rauschenden Party seinen neuen A1 vorzustellen.

In einem hautengen Kleid schmiegte sich Laura Weyel, Drittplatzierte bei Germany's Next Topmodel, an den neuen Audi A1. In einem schwarzen Schlauchkleid von Wolford kam das Nachwuchsmodel zur Präsentation des neuen Modells in die Disco 3001 in den Medienhafen. "Mein Freund hat es gestern gesehen und gesagt: Das musst Du anziehen." Auch er, Henning Rost, war an diesem Abend dabei und schaute seiner Freundin bei der Arbeit über die Schulter. Die legte sich auf der Bühne für die Fotografen ins Zeug.

800 geladene Gäste schauten sich die halbstündige Präsentation an, zu der eine Performance des Graffiti-Künstlers "Loomit" (Mathias Köhler) gehörte. Er sprühte eine Stadtsilhouette Düsseldorfs auf die Bühnenwand. Für Musik sorgten die schwedische Band "Torpedo" und die Berliner Star-DJs Lexy & K-Paul. Durch den Abend führte Klaas Heufer-Umlauf. Der MTV-Moderator zog leider nur strikt sein Programm durch und ratterte dabei die Vorzüge des neuen A1 runter. Wo der typische Witz des MTV-Moderators geblieben sei? "Da musst du morgen MTV Home gucken."

Vielleicht konnte Klaas Ingo Nommsen überzeugen, sich einen neuen A1 zuzulegen. Der ZDF-Moderator verriet gar kein Auto zu besitzen: "Das lohnte sich irgendwann für mich nicht mehr. Eine Woche arbeite ich in Mainz, dann bin ich in Berlin und dann in Düsseldorf. Mein Auto stand dabei die meiste Zeit nur herum." Als Auto-Fan bekannte sich Dieter Falk, Musikproduzent und ehemaliger Popstars-Juror. "Ich interessiere mich sehr für Autos, lese gerne Fachmagazine und freue mich auf die Präsentation", hatte der BMW-Fahrer vor der Show gesagt.

Während Dieter Falk schon eine feste Größe im Musikgeschäft ist, versucht sich Manuel Hoffmann, dort erst noch zu etablieren. Konkretes kann der Drittplatzierte bei Deutschland sucht den Superstar zu seiner Musikkarriere allerdings noch nichts sagen: Einen Manager habe er schon, jedoch fehle eine Plattenfirma. "Wir produzieren erstmal die Songs und dann gucken wir weiter", sagte der DSDS-Finalist am roten Teppich.

Während er an seiner Musikkarriere tüftelt, werkelt Laura Weyel an ihrer neuen Wohnung in Niederkassel. Genug Zeit hat die 24-Jährige dafür: Derzeit hat sie Semesterferien und kann von ihrem "Textile and Clothing Management"-Studium an der Fachhochschule Mönchengladbach verschnaufen.

Wenn sie in ihrer Freizeit ausgeht, dann steuere sie gerne die Milchbar oder die Rudas Studios im Hafen an, verriet sie. Nach Germany's Next Topmodel komme es oft vor, dass Fans sie ansprechen: "Dann kommen die tyischen Fragen, wie: Wie ist die Heidi so?" (natürlich "toll"). Als sie einmal bei McDonad's war, hätte sich eine Menschentraube um sie versammelt. Was ihr Freund von dem Rummel um Laura hält? "Ich komme damit gut zurecht", sagt er.

Party: Audi rockt das 3001 Party: Audi rockt das 3001 Party: Audi rockt das 3001 Party Audi rockt das 3001 27 Fotos Stars und Sternchen im Hafen-Club: Audi-Party im 3001: Noch mehr Fotos Stars und Sternchen im Hafen-Club: Audi-Party im 3001: Noch mehr Fotos Stars und Sternchen im Hafen-Club: Audi-Party im 3001: Noch mehr Fotos Stars und Sternchen im Hafen-Club Audi-Party im 3001: Noch mehr Fotos 22 Fotos

Quelle: rpo