Star der Techno-Szene

Sven Väth feiert Premiere im 3001

Star der Techno-Szene: Sven Väth feiert Premiere im 3001 Star der Techno-Szene: Sven Väth feiert Premiere im 3001 Foto: Cyburbia
Von |

Es gibt diese Partys, an denen das Clubber-Herz besonders hoch schlägt. Am 30. Dezember ist so ein besonderes Event: DJ-Legende Sven Väth rockt das erste Mal das 3001, im Gepäck hat er Tracks vom Feinsten. Und wer einmal ein Party mit dem Cocoon-Chef erlebt hat, weiß, worauf er sich freuen kann.

Kurzer Rückblick: Anfang der 80er startete Sven Väth seine Karriere als DJ im Frankfurter Dorian Gray. 1986 erobert seine Single „Electric Salsa“ die europäischen Charts. Ein paar Jahre später gründete er die Labels „Eye Q“ und „Harthouse“, parallel dazu legt er in seinem eigenen Club „Omen“ auf. 1996 ist schließlich die Geburtstunde von Cocoon – Väths umfassendes Agentur-, Club- und Label-Konzept. Die gleichnamige Party-Reihe ist aus dem Nachtleben nicht mehr wegzudenken und gehört zu den angesagtesten Events auf Ibiza.

Wie jedes Jahr schiebt der Star-DJ nach der Saison auf der Sonneninsel seine Mixkompilation hinterher: „The Sound of 7th Season“ enthält vor allem Minimal Techno und Elektro House. Damit wird Väth bestimmt auch den Mainfloor des Hafenclubs zum Beben bringen.

Doch das ist noch nicht alles: Gleich fünf weitere DJs treten an diesem Abend an die Turntables. Wie etwa Guy Gerber – der Plattendreher aus Israel ist der neueste Zögling von Sven Väth. Das WarmUp kommt von Cess, langjähriger Cocoon-DJ und 3001-Booker, der schon etliche Partys mit dem Großmeister Väth gerockt hat. Auf dem 2nd Floor werden Freunde der Harpune bedient, denn mit Andre Crom und Patrick Specke heizen dort zwei alte Bekannte ein. Marc Peaky macht das LineUp schließlich komplett.

Sven Väth im 3001, Samstag 30. Dezember, ab 22 Uhr, Eintritt 15 Euro

Quelle: rpo