Star-DJ bei der "Sensation"

Interview mit Fedde le Grand

Der niederländische House-DJ und Musikproduzent Fedde le Grand wurde weltweit mit dem Hit „Put Your Hands Up For Detroit“ bekannt, der 2006 die Top Ten vieler Charts und Clubs beherrschte. Nach seinem Gastspiel Ende April im 3001, kommt er an Silvester erneut nach Düsseldorf, um bei der „Sensation“ in der Esprit Arena aufzulegen. Wir haben ihm vorab einige Fragen gestellt. Wirst du Familie und Freunden an Silvester treffen?

An Silvester lege ich zuerst lege im „Sand“ in Amsterdam auf und erst danach auf der „Sensation“. Daher sehe ich wohl noch einige Freunde in Holland. Da die „Sensation“ so außergewöhnlich ist, wird meine Schwester wohl auch nach Düsseldorf kommen, so dass ich auch einen Teil der Familie bei mir haben werde.

Du hast dieses Jahr und auch in der Vergangenheit bereits in Düsseldorf aufgelegt. Was ist dir in besonderer Erinnerung geblieben?

Bei meinem letzten Auftritt im 3001 zum Beispiel war es total abgefahren. Die Straße war schon abgesperrt, als wir gegen 1 Uhr dort ankamen. Der Club war bereits komplett ausverkauft und überfüllt und noch immer warteten rund 1000 Gäste auf Einlass. Wegen der Menschenmasse musste sogar die Polizei kommen. Fotos dieser Party gibt’s hier!

Wie ist es den Jahreswechsel mit 30.000 Gästen zu feiern, die sich alle nach deinem Rhythmus bewegen?

Es ist wirklich schwer zu erklären. Also, selbst wenn nur einige Hundert Leute in einem Raum mit dir auf solch eine Reise gehen, ist es schon etwas Besonderes. Wenn du in dieses Meer aus Weiß schaust, wo die Leute ihre Arme in die Luft reißen und eingebettet in die professionelle „Sensation“-Organisation total abfeiern, dann ist das schon etwas anderes. Ich bekomme schon Gänsehaut, wenn ich nur daran denke.

Kommst du bei der „Sensation“ auch zum Feiern oder trennst du Party und Job?

Ich trenne das schon. Ich sauge die Atmosphäre auf, freue mich auf Familie und Freunde und trinke bestimmt auch einen Silvester-Champagner. Aber ich sorge dafür, dass ich nicht hinter den Decks rumtorkele und nichts mehr auf die Reihe bekomme. Die Gäste zahlen viel Geld für eine Veranstaltung wie die „Sensation“ und ich will einen guten Job abliefern. Feiern kann ich auch noch hinterher.

Silvester ist ein Abend für Rückblicke. Was waren deine Highlights 2010?

2010 war ein tolles Jahr für mich. Ich denke, ich war mehr auf Tour als in irgendeinem Jahr zuvor. Ich habe einige wahnsinnige Gigs gespielt, tolle Leute getroffen und viel Liebe von allen bekommen, für die ich gespielt habe. Es mag seltsam klingen, aber mein größtes Highlight dieses Jahr war die Einrichtung meines neuen Studios. Ich brenne darauf, neue Tracks auszuarbeiten, mich mit der neuen Technik vertraut zu machen und mich erst mal für ein paar Wochen mit dem Equipment einzugraben. Ich kann das gar nicht abwarten.

Und was wünscht du dir für 2011?

Auf jeden Fall möchte ich alles aus dem neuen Studio rausholen und die beste Musik meines Lebens machen. Also schön die Ohren aufsperren! Ich habe viele gute Ideen für neue Tracks im Kopf, die nur darauf warten veröffentlicht zu werden.

Du bist bei Facebook? Dann werde hier Fan von TONIGHT.de!

Silvester in der Esprit Arena: Sensation: Das Line-up 2010 Silvester in der Esprit Arena: Sensation: Das Line-up 2010 Silvester in der Esprit Arena: Sensation: Das Line-up 2010 Silvester in der Esprit Arena Sensation: Das Line-up 2010 5 Fotos "Celebrate Life" an Silvester: Bilder der kommenden Sensation-Show 2010-2011 "Celebrate Life" an Silvester: Bilder der kommenden Sensation-Show 2010-2011 "Celebrate Life" an Silvester: Bilder der kommenden Sensation-Show 2010-2011 "Celebrate Life" an Silvester Bilder der kommenden Sensation-Show 2010-2011 12 Fotos ESPRIT Arena: Sensation 2009: Partyrausch in Weiß ESPRIT Arena: Sensation 2009: Partyrausch in Weiß ESPRIT Arena: Sensation 2009: Partyrausch in Weiß ESPRIT Arena Sensation 2009: Partyrausch in Weiß 51 Fotos

Quelle: rpo