The New Testament of Funk’n Soul

Henry Storch legt im Opium auf

The New Testament of Funk’n Soul: Henry Storch legt im Opium auf The New Testament of Funk’n Soul: Henry Storch legt im Opium auf Foto: Unique Records
Von |

Wer auf Soul, Funk und Rockabilly steht, ist samstags im Opium genau richtig. „The New Testament of Funk’n Soul“ – so lautet die angesagte Partyreihe an der Adersstraße 17. Dahinter steckt Unique-Labelchef Henry Storch, der zusammen mit Gast-DJs die Crowd rockt.

Letztes Jahr musste der Unique Club an der Bolker Straße schließen, doch Henry Storch und seine Mannschaft ließen sich nicht unterkriegen. Der Rheingoldsaal am Haupbahnhof wurde zur neuen Wirkungsstätte. Eine Rückkehr zu alten Wurzeln – schließlich hatte die Unique-Crew dort vor 14 Jahren die ersten Partys gegeben.

Seit Oktober ist Henry Storch nun auch im Opium unterwegs und sorgt mit Soul und Co. für anspruchsvollen Sound in der Location. 5 Euro kostet der Eintritt. Programm-Highlight dieses Monats: Am 27. Januar präsentiert Henry das Beste aus „The New Testament of Funk Vol. 5“.

Quelle: rpo